• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Spanien
  • "Historische" Einschr├Ąnkung: Madrid sperrt Autofahrer aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Nur noch Anwohner d├╝rfen Innenstadt befahren

Von dpa, hs

Aktualisiert am 30.11.2018Lesedauer: 2 Min.
Madrid: Die hohe Luftverschmutzung fordert in Madrid nach Angaben von Umweltverb├Ąnden jedes Jahr rund 2.000 Menschenleben.
Madrid: Die hohe Luftverschmutzung fordert in Madrid nach Angaben von Umweltverb├Ąnden jedes Jahr rund 2.000 Menschenleben. (Quelle: Paul Hanna/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch in anderen L├Ąndern gibt es Klagen ├╝ber schlechte Luft. Die Verwaltung der spanischen Hauptstadt greift jetzt zu drastischen Ma├čnahmen.

Madrid hat im Kampf um bessere Luft und weniger L├Ąrm einen betr├Ąchtlichen Teil des Autoverkehrs aus der Innenstadt verbannt. Das Projekt "Madrid Central" der linksalternativen Stadtverwaltung trat am Freitag in Kraft. In das 472 Hektar gro├če Sperrgebiet der spanischen Hauptstadt d├╝rfen nur noch Anwohner und Fahrzeuge des ├Âffentlichen Verkehrs fahren.

Die Zeitung "El Pa├şs" bezeichnete die Einschr├Ąnkungen historisch. Damit sollen die deutlich ├╝berschrittenen Werte der Stickstoffdioxid-Emissionen um 40 Prozent gesenkt werden.

Umweltplakette f├╝r die Innenstadt

Nicht-Anwohner und Taxis brauchen eine Umweltplakette, um ├╝ber die auf den Stra├čen mit roten Linien gekennzeichneten Grenzen zu fahren. Die Plakette k├Ânnen nur Benziner und dieselbetriebene Autos erhalten, die ab den Jahren 2000 beziehungsweise 2006 zugelassen wurden. F├╝r Zulieferer gibt es eine Frist zur Modernisierung des Fuhrparks.

Ausgenommen vom Fahrverbot sind unter anderem Besucher von Anwohnern sowie Menschen mit eingeschr├Ąnkter Mobilit├Ąt, Anbieter "unerl├Ąsslicher Dienste" sowie elektrisch oder mit Gas betriebene Fahrzeuge sowie Autos mit Hybridantrieb. Wer ohne Erlaubnis in das gesperrte Gebiet f├Ąhrt und dabei erwischt wird, wird vorerst nur "informiert". Ab M├Ąrz wird ein Bu├čgeld von 90 Euro f├Ąllig.

"Madrid Central" ist nicht die erste Ma├čnahme des seit 2015 in der Hauptstadt regierenden B├╝ndnisses "Ahora Madrid" (Jetzt Madrid). Auf der Shoppingmeile und einstigen Durchgangsstra├če Gran V├şa wurden B├╝rgersteige verbreitert. Auf Einbahnstra├čen und Stra├čen mit nur einer Spur pro Richtung darf man seit Ende Oktober im ganzen Stadtgebiet nur noch 30 Kilometer pro Stunde fahren.

Die hohe Luftverschmutzung fordert in Spanien nach Angaben von Umweltverb├Ąnden jedes Jahr rund 30.000 Menschenleben, davon rund 2.000 in der Hauptstadt. Madrid wurde mehrmals von der EU abgemahnt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Madrid
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website