• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Fernreisen
  • Blue Lake Neuseeland: Das ist der klarste See der Welt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schießt Satelliten ins AllSymbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin bangt um EM-StartSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht Konzert volltrunken abSymbolbild für einen TextWann Sie Grundsteuer absetzen dürfenSymbolbild für einen TextNino de Angelo: AlkoholrückfallSymbolbild für einen TextWhatsApp erhält neue FunktionenSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextWer die Trauerrede für Uwe Seeler hältSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Neuseeland: Das ist der klarste See der Welt

Markus Roman

Aktualisiert am 17.06.2013Lesedauer: 2 Min.
Der Blue Lake im neuseeländischen Nelson Lakes National Park gilt als klarster See der Welt.
Der Blue Lake im neuseeländischen Nelson Lakes National Park gilt als klarster See der Welt. (Quelle: Klaus Thymann / www.project-pressure.org)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sichtweiten unter Wasser bis 76 Meter, dazu gelegen in unglaublicher Natur: Der Blue Lake in Neuseelands Nelson Lakes National Park an der Spitze der Südinsel des Landes ist ein einmaliges Naturschauspiel - und brachte einem Fotografen einmalige Bilder. Klaus Thymann von der Nichtregierungsorganisation Project Pressure durfte in Absprache mit der neuseeländischen Naturschutzbehörde DoC den ersten - und wahrscheinlich letzten - Tauchgang in dem See unternehmen. Sehen Sie die einmaligen Aufnahmen auch in unserer Foto-Show.

Wissenschaftler von Klarheit des Wassers begeistert

Den Status als klarsten See der Welt bestätigten unlängst Wissenschaftler des neuseeländischen Nationalen Instituts der Wasser- und Atmosphärenforschung (NIWA). Bei Helikopterüberflügen maßen sie Sichtweiten im See von bis zu 76 Metern. Zum Vergleich: Bei destilliertem Wasser beträgt die horizontale Sichtweite 76 bis 80 Meter. Der See besitze außerdem durch das einfallende Licht eine blau-violette Färbung, wie man sie nur bei klarsten natürlichen Gewässern finde. Lediglich nach sehr starkem Regen wird der bis zu sieben Meter tiefe See kurzzeitig minimal trüber, die Sichtweite ist immer noch erstaunlich weit.

Deshalb ist das Wasser so klar

Das Geheimnis des klaren Wassers liegt in der Lage und der Entstehung des Sees. Zum einen befindet sich der See auf 1200 Metern nahe an der Baumgrenze. Dadurch trüben nur wenige Partikel etwa durch herunterfallendes Laub das Wasser. Dazu speist sich der Blue Lake aus dem noch höher gelegenen See Lake Constance. Dessen Wasser läuft durch mehrere Gesteinsschichten, die als Filter dienen, bevor es den Blue Lake auffüllt. Doch auch der Blue Lake verliert Wasser, so dass das Wasser im See sich etwa alle 24 Stunden natürlich erneuert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hollywoodstar Anne Heche nach Unfall im Koma
Anne Heche: Die Schauspielerin hatte einen schweren Autounfall.


Sondererlaubnis für den Tauchgang

Der See steht nicht nur unter Naturschutz, er ist auch den örtlich ansässigen Maori heilig. In deren Sprache heißt der See Ngati Apa. Baden oder Tauchen ist im Normalfall verboten - und ist bei Wassertemperaturen von ganzjährig fünf bis acht Grad ohnehin nicht erstrebenswert. Klaus Thymann bekam die Sondererlaubnis zu einem Tauchgang nur, weil er seine Bilder der Naturschutzbehörde DoC zu Forschungszwecken zur Verfügung stellt. Das Tauchequipment musste per Helikopter eingeflogen werden, da der See nur über eine zwei bis drei Kilometer lange Wanderung von der nächsten Straße erreicht werden kann. Besucher können per Pass den See erleben - besonders beliebt ist laut einer Broschüre des Nelson Lakes National Park die Strecke vom Blue Lake zum St. James Walkway über den Waiau Pass. Ein Geheimtipp bleibt der Blue Lake aber dennoch. Nach Angaben der NIWA kommen jedes Jahr gerade einmal um die 700 Besucher - vor allem im Sommer.

Weitere Informationen:

Nelson Lake National Park: www.doc.govt.nz

Project Pressure: www.project-pressure.org

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neuseeland
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website