HomeLebenReisenFernreisen

Die Entdeckung des Planeten Pluto hautnah erleben


Die Entdeckung des Zwergplaneten Pluto hautnah erleben

Michael Kunze

Aktualisiert am 22.02.2017Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Das Teleskop.
Das Teleskop. (Quelle: Michael Kunze)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchweden findet viertes Nord-Stream-LeckSymbolbild für einen TextFC Bayern: Vorstand geht überraschendSymbolbild für einen TextViele Rentner haben keine 1.000 EuroSymbolbild für einen TextAlternative Nobelpreise verliehenSymbolbild für ein VideoUkraine: Panzerkampf aus nächster NäheSymbolbild für ein VideoDürre: Deutsche Christbäume vertrocknenSymbolbild für einen TextJulian Draxler ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextFrank Schöbel will Schluss machenSymbolbild für einen TextUnfall in NRW: Lkw hängt in der LuftSymbolbild für einen Text"Wucher"-Bewertungen auf Ebay erlaubtSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen bei 700Symbolbild für einen Watson TeaserPrinz William: Titel sorgt für ProblemSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Freunde des Himmels sollten einen Ausflug zum Grand Canyon machen, um Pluto zu erleben. Schauen Sie sich Impressionen auch in unserer Foto-Show an.

Bei einer Rundreise durch die USA darf der Grand Canyon nicht fehlen. Auf dem Weg zur Südkante, dem South Rim, kommt man an der 120 Kilometer südlich gelegenen Stadt Flagstaff vorbei. Hier wartet eine wissenschaftliche Besonderheit auf den Besucher. Westlich der Innenstadt von Flagstaff befindet sich der Mars Hill. Auf diesem Hügel steht das berühmte Lowell-Observatorium, in welchem am 18. Februar 1930 der „Planet“ Pluto entdeckt wurde. Im August 2006 wurde durch die Internationale Astronomische Union (IAU) der Begriff Planet neu definiert. Pluto verlor seinen Planetenstatus und ist seit dem ein Zwergplanet.

Das Lowell-Observatorium wurde 1894 von Percival Lowell gegründet. Zur damaligen Zeit glaubte man auf dem Mars Kanäle beobachtet zu haben, die Giovanni Schiaparelli 1877 bis 1897 beobachtet haben wollte. Percival Lowell wollte auf dem Planeten Mars die Kanäle beobachten. Einige beobachtete Strukturen konnten tatsächlichen Gebirgsformationen zugeordnet werden, viele andere aber nicht. Heute ist dort der große Clark-Refraktor zu besichtigen, der in einer großartigen Holzkuppel untergebracht ist.

Der Planet Neptun wurde aufgrund von Bahnstörungen des Uranus entdeckt. Die Berechnungen und die tatsächliche Position von Uranus wichen erheblich ab. Man schloss auf einen weiteren Planeten. Und so fand man den Planeten Neptun. Pluto hat eine ähnliche Entdeckungsgeschichte, die aber aufgrund der falsch angenommenen Masse von Pluto heute einem Zufall zugeschrieben wird.

Auf dem Gelände des Lowell-Observatoriums kann man heute das Teleskop besuchen, mit dem Pluto entdeckt wurde. Es wurde damals auf Fotoplatten ein Himmelsausschnitt aufgenommen. In gewissen Abständen wurden immer wieder die gleichen Gebiete aufgenommen. Auf zwei Platten mit gleichem Himmelsausschnitt entdeckte Clyde Tombaugh am 18. Februar 1930 den Zwergplaneten Pluto.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MarsUSA
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website