HomeLebenReisenFernreisen

Warnung vor Krankheit: Thailand-Urlauber sollten Süßwasserseen meiden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEinstiger Weltstar beendet KarriereSymbolbild für einen TextSchlechte Nachrichten für BundesligistSymbolbild für einen TextFrau dreht Porno in Dorfkirche – AnklageSymbolbild für einen TextMassenschlägerei unter Russlands SoldatenSymbolbild für einen TextPolen formalisiert ReparationsanspruchSymbolbild für einen TextMusk und Melnyk zoffen sich auf TwitterSymbolbild für einen TextProSiebenSat.1-Chef legt Amt niederSymbolbild für einen TextZDF-Star wieder mit Ex-Freundin liiertSymbolbild für einen TextTausende demonstrieren gegen die RegierungSymbolbild für einen TextAuto erfasst Radfahrer – Mann totSymbolbild für einen Watson TeaserNetflix: Skandal-Film sorgt für Kritik

So schützen sich Reisende in Thailand vor Leptospirose

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 31.10.2017Lesedauer: 1 Min.
So schützen sich Reisende in Thailand vor Leptospirose
Bereits im Mai setzte in Thailand der Monsunregen ein. Nach stundenlangen Regenschauern standen in Bangkok zahlreiche Straße unter Wasser. (Quelle: Jack Kurtz/ZUMA Wire/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Thailand grassiert momentan eine Infektionskrankheit vor der sich Reisende schützen sollten. Was Sie über Leptospirose wissen müssen.

Nach heftigen Überschwemmungen in Thailand hat sich in großen Teilen des Landes die gefährliche Infektionskrankheit Leptospirose stark verbreitet. Darauf macht das Centrum für Reisemedizin (CRM) aufmerksam und rät zur Vorsicht. Leptospirose wird von Bakterien verursacht, die durch den Urin infizierter Tiere in die Umwelt gelangen – und dort vor allem ins Wasser.

Wie sich Reisende schützen können

Urlauber sollten in den betroffenen Gebieten nicht in Süßwassergewässern baden und sich von Tieren fernhalten. Von den Unwettern betroffen waren Zentral- und Ostthailand samt Bangkok.

Bereits mehr als 2400 Erkrankungen und 47 Todesfälle wurden 2017 in Thailand gezählt. Die thailändischen Behörden warnen vor einer weiteren Verbreitung der Krankheit, so das CRM.

Symptome von Leptospirose

Die Tropenkrankheit befällt in der Regel vor allem Bauern und Menschen, die regelmäßig mit Tieren in Kontakt sind. Meist verläuft die Erkrankung mild: Ein bis zwei Wochen nach der Infektion treten grippeähnliche Symptome auf. Im zweiten Stadium können auch Organe wie Leber und Niere betroffen sein, später auch Lunge und Gehirn. Dann brauchen die Erkrankten schnellstmöglich Antibiotika. Ohne eine Behandlung verlaufen laut CRM zwei bis zehn Prozent aller Leptospirose-Erkrankungen tödlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BangkokThailandÜberschwemmung
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website