Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Niederlande: Deutsches Nachbarland macht All-inclusive-Urlaub möglich

25.000 melden sich für "Rhodos-Experiment"  

Video zeigt: Deutsches Nachbarland macht All-inclusive-Urlaub möglich

13.04.2021, 21:00 Uhr
"Rhodos-Experiment": Deutsches Nachbarland wagt All-Inclusive-Urlaub für Bürger

Der Sommerurlaub scheint inmitten der dritten Corona-Welle in weiter Ferne. Nicht so für niederländische Touristen: Sie sollen es sich gutgehen lassen – und doch gibt es ein paar Einschränkungen.

"Rhodos-Experiment": Ein deutsches Nachbarland wagt den All-Inclusive-Urlaub für seine Bürger – zu Corona-Testzwecken. (Quelle: Reuters)


Der Sommerurlaub scheint mitten in der dritten Corona-Welle in weiter Ferne. Nicht so für niederländische Touristen: Sie sollen es sich gutgehen lassen – ihr Urlaub ist Teil einer größeren Frage in Pandemie-Zeiten.

Kann ein Urlaub trotz Corona sicher sein? Dieser Frage geht derzeit die niederländische Regierung nach. Touristen aus unserem Nachbarland vergnügen sich aktuell auf der griechischen Insel Rhodos – acht Tage lang und als All-inclusive-Urlaub. Die Reise ist Teil eines Versuchs zwischen Regierung, staatlicher Gesundheitsbehörde und einem Reiseveranstalter. Der Andrang auf das Experiment ist riesig. Die vom fehlenden Tourismus gebeulten Griechen sind derweil ein dankbarer Gastgeber. 

Wie genau das Experiment abläuft, wie wenig die Reise kostet, warum die Urlauber teilweise gemischte Gefühle empfinden und was vor Ort alles möglich ist, sehen Sie oben im Video – oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Mit Videomaterial der Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal