Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetippsBahnreisen

Siemens und Alstom entwickeln neuen Schnellzug für die Bahn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextRonaldo wütet: "Er hat keine Autorität"Symbolbild für einen TextKlopapier wird immer teurerSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nie
Biathlon: DSV-Stars überraschen als Team
Symbolbild für einen TextBundesliga – Neuer Sportdirektor: Fabian Wohlgemuth wird Mislintat-Nachfolger beim VfB StuttgartSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-BomberSymbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextLotto-Millionär Chico trifft WeltmeisterSymbolbild für einen Watson TeaserPutin-Söldner posten HinrichtungsvideosSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bahn lässt neuen Schnellzug entwickeln

Von dpa
Aktualisiert am 15.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Neue Fernzug-Konzepte: Die neuen Züge sollen ältere ICE-3 ersetzen.
Neue Fernzug-Konzepte: Die modernen Züge sollen ältere ICE-3 ersetzen. (Quelle: Mlenny/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Deutsche Bahn möchte ihre Schnellzugflotte erweitern und die alten ICE-3-Züge ersetzen. Alstom und Siemens sollen dafür nun ein neues Konzept entwickeln.

Im Hochgeschwindigkeitsverkehr der Deutschen Bahn (DB) soll es ab Anfang der 2030er-Jahre einen neuen Schnellzug geben – für die Entwicklung eines Konzepts hat der Konzern nun nach einer Ausschreibung die Zugbauer Siemens Mobility und Alstom beauftragt. Sie sollen jeweils voneinander unabhängige Entwürfe erstellen, wie das neue Fahrzeug aussehen und was es leisten könnte, teilte die Bahn am Dienstag mit. In einer weiteren Ausschreibung werde voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2023 dann die konkrete Entwicklung, der Bau und die Zulassung der neuen Züge vergeben.

Die neuen Fahrzeuge sollen ältere ICE-3-Züge ersetzen und die Schnellzugflotte erweitern. "Dabei setzt die DB auf maximal 400 Meter lange, mindestens 300 km/h schnelle, einstöckige Züge mit ca. 950 Sitzplätzen", teilte die Bahn mit.

Albrecht Neumann, Fahrzeug-Chef bei Siemens Mobility, betonte: "Wir freuen uns sehr darüber, dass Siemens Mobility einer von zwei konkurrierenden Anbietern ist, der mit der Entwicklung eines neuen Fahrzeugkonzepts für Hochgeschwindigkeitszüge beauftragt wurde." Die wichtigsten Merkmale würden dabei in gemeinsamer Arbeit mit dem Kunden, also der Bahn, erarbeitet.

Alstom teilte mit, dass die Expertinnen und Experten für das Projekt zu großen Teilen vom Alstom-Standort in Hennigsdorf kämen, "wo seit vielen Jahren Hochgeschwindigkeitslösungen für den deutschen und internationalen Markt entwickelt werden."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bahnstreik in Österreich: Auch deutsche Verbindungen betroffen
  • Claudia Zehrfeld
  • Silke Ahrens
Von Claudia Zehrfeld, Silke Ahrens
Deutsche Bahn
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website