Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetippsFlugreisen

Fast jeder dritte Flieger in Europa war 2022 unpünktlich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDjokovic feiert großen TriumphSymbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Wrack zufällig entdecktSymbolbild für einen TextRock-Legende Tom Verlaine ist totSymbolbild für einen TextIm TV: Effenberg rechnet mit Hertha abSymbolbild für einen TextDutzende Tote bei Busabsturz in PakistanSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star überrascht nach AusSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Fast jeder dritte Flieger war unpünktlich

Von dpa
09.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Flugverkehr: In den Sommermonaten hatten bis zu 40 Prozent der Passagiere mit Flugproblemen zu kämpfen.
Flugverkehr: In den Sommermonaten hatten bis zu 40 Prozent der Passagiere mit Verspätungen zu kämpfen. (Quelle: Yelizaveta Tomashevska/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Wiederhochfahren nach der Corona-Flaute hat es im europäischen Flugverkehr 2022 heftig geknirscht. Deutsche Flughäfen waren dabei oft beteiligt.

Der zivile Luftverkehr in Europa war im vergangenen Jahr einer Untersuchung zufolge erneut sehr unpünktlich. Trotz eines ausgedünnten Flugplans waren laut Datenanalyse des Fluggastrechteportals Airhelp 244 Millionen Passagiere von Verspätungen und kurzfristigen Ausfällen betroffen.

Bei einer Gesamtheit von 795 Millionen beförderten Passagieren entspricht das knapp 31 Prozent. Zum Vergleich: Im letzten Jahr vor der Corona-Krise 2019 betrug der Anteil bei 1.125 Milliarden Gästen nur 24 Prozent.

Flugprobleme vor allem in den Sommermonaten

"Insbesondere der Sommer hat gezeigt, dass die Flughäfen und Airlines personell nicht auf den Anstieg an Flugreisen nach der Pandemie vorbereitet waren", erklärte Airhelp-Chef Tomasz Pawliszyn. Der Untersuchung zufolge mussten in den Sommermonaten bis zu 40 Prozent der Passagiere mit Flugproblemen kämpfen. Weitere Verspätungsursachen waren Streiks und ungünstiges Wetter.

Besserung sei für 2023 nicht in Sicht, sagte Pawliszyn: "Wir gehen davon aus, dass dieser Negativtrend auch in diesem Jahr anhalten wird. Wie in vielen anderen Branchen ist der Fachkräftemangel weiterhin ein gravierendes Problem, das den Flugbetrieb behindert. Dazu kommen Personalstreiks, die zusätzlich zu Verzögerungen führen."

Die Turbine eines Flugzeuges: Laut Airlines-Chefs machen Steuern den Luftverkehrssektor nicht sauberer.
Flugzeugturbine (Quelle: aapsky/getty-images-bilder)

Flugzeug-Schmierstoffe sind Quelle von Ultrafeinstaub

Forscher haben am Frankfurter Flughafen eine weitere Quelle für gesundheitsschädlichen Feinstaub entdeckt. Neben dem bereits bekannten Verbrennungsprozess des Kerosins stamme ein bedeutender Teil der Nano-Partikel aus synthetischen Turbinenschmierölen, berichteten die Frankfurter Goethe-Universität und das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG).

Die Partikel entstünden, sobald sich die sehr heißen Abgase aus den Turbinen abkühlten. Dieser Prozess sei auch im Labor nachgewiesen worden. Zur Verbesserung der Luftqualität rund um den Flughafen müssten daher neben den Emissionen durch Kerosin auch die durch Schmieröl reduziert werden, folgerten die Wissenschaftler.

Deutsche Flughäfen schneiden schlecht ab

Die deutschen Flughäfen spielen in der Statistik für 2022 keine gute Rolle: Nur in den Niederlanden (37 Prozent) und Großbritannien (36 Prozent) gab es Airhelp zufolge anteilig noch mehr verspätete Passagiere als in Deutschland (36 Prozent). Frankfurt war mit 43 Prozent betroffener Passagiere hinter Korfu und Manchester der drittunpünktlichste Flughafen Europas.

Als unpünktlich wurden Flüge bewertet, die mehr als 15 Minuten nach Plan starteten. Als Ausfälle wurden Verbindungen angesehen, die in der Woche vor dem geplanten Start abgesagt wurden.

Bei Verspätungen und kurzfristigen Absagen stehen Passagieren nach bestimmten Fristen Unterstützung und Entschädigungen zu. Airhelp und andere Internet-Dienstleister bündeln derartige Ansprüche und setzen sie gegen Entgelt durch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Flug bestreikt: So bekommen Sie Ihr Geld zurück
Von Laura Helbig
AirlineEuropaFlugverkehr
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website