Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Airline veröffentlicht die skurrilsten Fragen im Flieger

Virgin Atlantic  

"Könnten Sie bitte das Fenster öffnen?" Airline veröffentlicht die skurrilsten Fragen im Flieger

23.09.2011, 13:20 Uhr | Zeljka Tomsic

Airline veröffentlicht die skurrilsten Fragen im Flieger. Virgin Atlantic Airways (Foto: dpa)

Virgin Atlantic Airways (Foto: dpa)

Listen mit ungewöhnlichen Wünschen von Hotelgästen sind mittlerweile keine Seltenheit. Dass es selbst über den Wolken immer wieder skurrile Anforderungen gibt, bestätigte nun die Fluggesellschaft Virgin Atlantic, indem sie die bizarrsten Fragen an Bord veröffentlichte. "Kann der Kapitän bitte die Turbulenzen stoppen?", "Könnten Sie bitte das Fenster öffnen?" oder "Könnten Sie aufgrund der Lärmbelästigung die Motoren leiser drehen?" sind nur einige skurrilen Äußerungen, mit denen sich Flugbegleiter stets auseinandersetzen müssen, ohne dabei selbst in die Luft zu gehen. Die häufigsten und witzigsten Passagierfragen finden Sie Klick-Show. Haben auch Sie schon lustige Forderungen gestellt oder von Mitreisenden gehört? Schreiben Sie uns dazu ein Kommentar am Ende des Artikels!

"Könnte ich einen Massagetermin für meine Barbiepuppe haben?"

An der Umfrage nahmen 3000 Virgin Atlantic-Mitarbeiter teil und brachten eine Reihe von verrückten Fragen zu Vorschein, die in der Vergangenheit an sie gerichtet wurden. So schmeckte einem Passagier das Essen nicht - dies erklärt wohl auch, weshalb er sich nach einem McDonald's an Bord erkundigte. Viele von ihnen überschätzen ohnehin den Platz im Flieger, warum würden sie sonst nach den Duschen oder dem Kinderbereich fragen. Zudem scheinen sie zu denken, das Personal wäre zu ihrer eigenen Bespaßung da und forderten: "Könnte ich bitte eine Tasse Tee und einen Massagetermin für meine Barbiepuppe haben?", "Ich habe mein Glasauge verloren, würden Sie mir bei der Suche behilflich sein?" oder "Würden Sie meine Kinder in den Spielbereich bringen?". Stewardessen verteilen somit nicht nur Essen und ein paar Getränke, sie müssen auch ziemlich viel einstecken und das stets mit einem Lächeln im Gesicht, selbst wenn ihnen in machen Fällen danach gar nicht zumute ist. "Die Virgin Atlantic-Mitarbeiter tun alles, um Gästewünsche zu erfüllen, doch bei einigen Fragen gelangen sie an die Grenze des Machbaren" gibt Caroline Lynam zu, die Kundenbetreuerin bei Virgin Atlantic.


Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal