Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Individualreisen >

Couchsurfing: Vor- und Nachteile der privaten Unterbringung

Individualreisen  

Couchsurfing: Vor- und Nachteile der privaten Unterbringung

04.12.2013, 10:59 Uhr | nk (CF)

Couchsurfing: Vor- und Nachteile der privaten Unterbringung. Couchsurfen ist eine abwechslungsreiche Alternative zum Hostel oder Hotel (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Couchsurfen ist eine abwechslungsreiche Alternative zum Hostel oder Hotel (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Couchsurfing hat vor allem den Vorteil, eine günstige Übernachtungsmöglichkeit für Reisende mit kleinem Budget zu sein. Der größte Nachteil ist, dass Sie sich jemand völlig Fremdem anvertrauen. Hier erfahren Sie, was diese Form des Reisens außerdem auszeichnet und was Sie dabei beachten sollten.

Vorteile der privaten Unterbringung

Der größte Vorteil am Couchsurfen ist das gesparte Geld, das bei einer Reise zum Beispiel in die weitere Fortbewegung investiert werden kann. Außerdem gibt es eine große Community an Menschen, die bereit sind, andere Reisende bei sich aufzunehmen.

So können Couchsurfer überall neue Kontakte knüpfen und an Informationen über den Urlaubsort kommen, die Menschen bei einer Übernachtung im Hotel in der Regel nicht erhalten.

Nachteile des Couchsurfing

Der größte Nachteil des Couchsurfing ist wohl, dass die Couch-Anbieter nie genau wissen, wer vor Tür steht und die Couch nutzen möchte. Zwar gibt es auch Menschen, die schlechte Erfahrung damit gemacht haben, sich einer fremden Person anzuvertrauen – dies scheint jedoch die Ausnahme zu sein.

Da sich alle privaten Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten auf der Internetseite vorstellen und von anderen bewertet werden, gibt es eine relativ hohe Sicherheit, dass das Vertrauen nicht ausgenutzt wird. Der größte Nachteil ist demnach eher der fehlende Komfort, den Reisende auf einer privaten Couch hinnehmen müssen.

Worauf Sie beim Reisen achten sollten

Damit das Couchsurfing auch für Sie zu einem interessanten Erlebnis wird, sollten Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. Ein gewisses Maß an Rücksicht und Flexibilität ist die Voraussetzung dafür, dass Ihnen diese Form des Reisens Spaß macht.

Außerdem sollten Sie eine grundlegende Erfahrung im Umgang mit Communities und sozialen Netzwerken im Internet haben, um Ihre potenziellen Gastgeber oder Gäste richtig einschätzen zu können. Diese Art der Unterbringung ist in erster Linie für Backpacker zu empfehlen, die nicht alleine reisen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal