HomeLebenReisenReisetipps

Reisebüro sorgt mit "Mafia-Tour" auf Sizilien für Empörung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextBMW enthüllt neues Mega-SUVSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Reisebüro sorgt mit "Mafia-Tour" auf Sizilien für Empörung

Von afp
Aktualisiert am 23.03.2017Lesedauer: 1 Min.
Levanzo Island Trapani auf Sizilien, Italien
Der Bürgermeister des auf der Tour liegenden Städtchens Trapani stellt sich gegen die "Mafia-Tour" (Quelle: Domenico Nardozza/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einer "Mafia-Tour" auf Sizilien hat ein Reisebüro für Empörung gesorgt. Der Anbieter

"Beleidigung für die Opfer"

Das Angebot sei eine "Beleidigung der Opfer" und ein "Schlag ins Gesicht" derjenigen, die Tag für Tag dafür kämpften, die Mafia-Kultur zu "vernichten", sagte Maria Falcone, die Schwester des 1992 von der Mafia ermordeten Richters Giovanni Falcone.

Schließung der Reisebüro-Website gefordert

Der Bürgermeister des auf Gianni Grillos Tour liegenden Städtchens Trapani, Vito Damiano, forderte die Schließung der Website des Reisebüros Easy Trapani. "Das ist Wahnsinn, eine Beleidigung für eine ganze Stadt", sagte Damiano der Zeitung "La Repubblica".

Zu der halb- oder ganztägigen "Mafia-Tour" gehört ein Besuch im Mafia-Museum von Salemi. Je nach Dauer des Tripps fährt man außerdem zu Häusern berüchtigter Mafiosi wie Toto Riina und Bernardo Provenzano in Corleone, die durch Francis Ford Coppolas Filmreihe "Der Pate" unsterblich wurden. Auch ein Halt in Castelvetrano ist möglich, von wo der flüchtige Matteo Messina Denaro stammt, der als Boss der sizilianischen Mafia gilt.

Der Macher der Tour möchte hingegen informieren

Er wolle mit seinem Angebot "informieren" und Touristen ein "breiteres Verständnis" der Cosa Nostra geben, die nach wie vor die sizilianische Gesellschaft beeinflusse, erklärte Grillo auf seiner Website. "Die Mafia tötet, Schweigen auch", zitierte er zudem den Mafia-Gegner und Journalisten Peppino Impastato, der 1978 ermordet wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Führt Ryanair Strafen für Gepäcktricks ein?
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
MafiaSizilien
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website