Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Darum ließ eine Airline zwei Teenager in Leggings nicht ins Flugzeug

Leggings-Verbot?  

Warum eine Airline zwei Teenager nicht in Leggings ins Flugzeug ließ

28.03.2017, 11:01 Uhr | dpa

Darum ließ eine Airline zwei Teenager in Leggings nicht ins Flugzeug. Eine Flugzeugkabine. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Meinzahn)

Eine Fluggesellschaft hat zwei Jugenlichen verboten, ein Flugzeug zu besteigen – wegen ihrer Leggings (Quelle: Meinzahn/Thinkstock by Getty-Images)

Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat zwei Teenagern den Einstieg ins Flugzeug verboten, weil sie Leggings trugen. Das löste einen Sturm der Empörung aus.

Die beiden Mädchen waren Berichten zufolge am Sonntag am Flughafen von Denver im US-Bundesstaat Colorado am Gate zurückgewiesen worden. Ein weiteres Mädchen hatte sich offenbar ein Kleid über ihre Leggings gezogen, um an Bord gehen zu dürfen.

Es hagelt Kritik via Twitter

Die Twitter-Nutzerin Shannon Watts, die zu dem Zeitpunkt ebenfalls am Flughafen war, hatte auf den Vorfall aufmerksam gemacht und das Vorgehen der Airline als sexistisch denunziert. "Seit wann kontrolliert @united die Kleidung von Frauen?", fragte Watts, die schon als Aktivistin gegen Waffengewalt in dem Netzwerk bekannt ist, wo sie knapp 34.000 Anhänger hat.

Ein anderer Twitter-Nutzer schrieb: "Das Vorgehen von United gegen Leggings ist etwas, das ich von den Taliban erwarten würde, nicht von einer großen westlichen Fluggesellschaft."

Die Fluggesellschaft verteidigt sich

Die Fluggesellschaft verteidigte unterdessen ihr Vorgehen auf Twitter und auf ihrer Webseite. Bei den Mädchen habe es sich um Besitzerinnen eines besonderen Ausweises für Angehörige und Freunde von United-Airlines-Mitarbeitern gehandelt. Diese werden als Repräsentanten der Airline angesehen und für sie gelte ein spezieller Dresscode.

Das sei bei den Fluggesellschaften weltweit Standard, erklärte ein Lufthansa-Sprecher. Wenn Mitarbeiter privat fliegen oder ihre Angehörigen zum günstigeren Mitarbeiter-Tarif ein Ticket kaufen, erwartet auch die Lufthansa einen gewissen Stil. "Sie sollten zurückhaltend und etwas dezenter gekleidet sein", sagte der Sprecher. Ein ausgesprochener Freizeitlook solle vermieden werden. Auch wenn diesen Passagieren die Verbindung zur Airline nicht anzusehen sei, sollten sie dennoch vorbildlich sein – auch beim Erscheinungsbild.

Für reguläre Kunden hätten die Kleidervorschriften laut United Airlines keine Gültigkeit. Hier hieße es auch: "Ihre Leggings sind willkommen!"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal