Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Städtereisen >

Tui führt Gratis-Stornierung für Städtereisen ein

Mehr Flexibilität  

Tui führt Gratis-Stornierung für Metropolen ein

17.10.2019, 17:23 Uhr | dpa

Tui führt Gratis-Stornierung für Städtereisen ein . Skyline von New York City: Wer etwas mehr für seinen Urlaub zahlt, kann häufig kurzfristig stornieren.  (Quelle: imago images/Chris Emil Janßen)

Skyline von New York City: Wer etwas mehr für seinen Urlaub zahlt, kann häufig kurzfristig stornieren. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago images)

Der Reisekonzern plant eine neue Kündigungsregelung für Reisen in Metropolen. Wenn Sie Ihren Trip kostenlos canceln wollen, müssen Sie jedoch einiges beachten. 

Der langersehnte Städtetrip ist fest geplant, die Hotels sind gebucht – doch dann werden Sie krank? Ein Reiseveranstalter versucht mit einer neuen Regelung bei Problemen wie diesen mehr Flexibilität zu bieten. 

Neue Stornoregeln für Hotels in Metropolen 

Tui führt als Reaktion auf die Angebote der großen Portale im Netz neue Stornoregeln für Hotels in Metropolen ein. Bei einem flexiblen Tarif ist die Stornierung bis 18 Uhr am Anreisetag kostenlos, wie der Reiseveranstalter aus Hannover mitteilt. Dafür zahlen Urlauber etwas mehr im Vergleich zu einem Tarif, der diese Möglichkeit nicht bietet.

Bei der flexiblen Rate müssen Urlauber zudem keine Anzahlung leisten, wenn sie mindestens 28 Tage vor Reisebeginn buchen. Erfolgt die Buchung kurzfristiger, wird gleich der gesamte Preis fällig – allerdings mit der Storno-Option bis 18 Uhr.

Ab November in Berlin, Barcelona oder New York

Die flexiblen Raten sind zum Buchungsstart am 7. November in rund 1.300 Hotels in Städtereisenzielen wie Berlin, Barcelona und New York verfügbar. Weitere Unterkünfte sollen hinzukommen.


Viele Hotelportale im Netz bieten bereits seit einiger Zeit solche Stornobedingungen. Dabei zahlt der Kunde häufig etwas mehr für die Nacht, wenn er am Anreisetag noch kurzfristig stornieren kann. Ohne diese Option ist die Übernachtung günstiger.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: