Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Bahnreisen >

Deutsche Bahn: Super-Spar-Aktion – Konzern wirbt mit neuem Niedrigpreis

Von Samstag bis Ende März  

Super-Spar-Aktion: Bahn wirbt mit neuem Niedrigpreis

25.02.2020, 17:55 Uhr | AFP

Deutsche Bahn: Super-Spar-Aktion – Konzern wirbt mit neuem Niedrigpreis. Deutsche Bahn: Zuletzt hatte der bundeseigene Konzern für den Januar einen "Fahrgastboom" im Fernverkehr vermeldet.  (Quelle: imago images/Chris Emil Janßen)

Deutsche Bahn: Zuletzt hatte der bundeseigene Konzern für den Januar einen "Fahrgastboom" im Fernverkehr vermeldet. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago images)

Schon länger ist das Image der Deutschen Bahn umstritten – vor allem was die Ticketpreise angeht. Nun offeriert das Unternehmen die günstigsten Sparpreise seit langem. Damit will die Bahn mehr Kunden anlocken.

Die Deutsche Bahn will mit einem neuen Aktionsangebot die Zahl der Fernverkehrskunden weiter erhöhen. Wie der Konzern mitteilte, soll es ab dem 29. Februar rund 500.000 Tickets ab 12,90 Euro geben. Das Angebot trägt demnach den Namen "Super Sparpreis Aktion" und gilt dem Unternehmen zufolge für Fahrten im Fernverkehr in der 2. Klasse für "ausgewählte Reisezeiten".

Damit richte sich die Angebote vor allem an Kunden, "die zeitlich flexibel sind und auch am frühen Morgen oder am späten Abend fahren wollen", erklärte die Bahn. Das Aktionsangebot gilt demnach bis zum 31. März etwa für die Strecken Frankfurt-Köln, Berlin-Hannover, Hamburg-Göttingen oder München-Würzburg. Der Nahverkehr kann mit den Fahrkarten nicht genutzt werden.

Niedrigster Preis den es je gab

"ICE-Fahren ab 12,90 Euro, mit BahnCard sogar für unter zehn Euro – das ist der niedrigste Aktionspreis, den es je bei der Bahn gab", erklärt Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. In diesem Jahr wolle das Unternehmen "endgültig mit dem Vorurteil aufräumen, die Bahn sei zu teuer".

Zuletzt hatte der bundeseigene Konzern für den Januar einen "Fahrgastboom" im Fernverkehr vermeldet. Grund dafür ist unter anderem die Mehrwertsteuersenkung. Im Zuge des Klimapakets der Bundesregierung war die Mehrwertsteuer auf Tickets im Fernverkehr zum Jahreswechsel von 19 auf sieben Prozent gesenkt worden. Dadurch wurden die Fahrkarten um rund zehn Prozent billiger.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal