t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAutos

Bremsflüssigkeit nachfüllen: So geht’s Schritt für Schritt


Schnell erklärt
Bremsflüssigkeit nachfüllen: So geht’s Schritt für Schritt

Von t-online, mab

14.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Bremsflüssigkeit: Der Füllstand darf niemals unter die Mindestmarkierung sinken.Vergrößern des BildesBremsflüssigkeit: Der Füllstand darf niemals unter die Mindestmarkierung sinken. (Quelle: malaha3 Malashchenko)
Auf WhatsApp teilen

Ohne Bremsflüssigkeit gibt es keine Bremswirkung. Deshalb ist der korrekte Füllstand überlebenswichtig. Aber wie kontrolliert man ihn? Und worauf kommt es beim Nachfüllen an?

Zu wenig Flüssigkeit lässt die Bremskraft drastisch sinken – im Extremfall fällt die Bremse komplett aus. Deshalb sollten Sie die Bremsflüssigkeit regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf nachfüllen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Das wird zum Nachfüllen benötigt

  • Neue Bremsflüssigkeit in entsprechender Menge (Typ gemäß Herstellerangaben)
  • Einfülltrichter
  • Sauberes Tuch
Gepflegte Felge: Sie lässt das ganze Auto besser aussehen.
Bremsflüssigkeit wechseln: Unbedingt Handschuhe tragen. (Quelle: Yay Images/imago-images-bilder)

Wichtig

Bremsflüssigkeit ist ätzend und gesundheitsschädlich. Hautkontakt und Verschlucken unbedingt vermeiden. Nur in gut gelüfteten Räumen arbeiten.

Schritt 1: Füllstand kontrollieren

Den Motorraum öffnen und den Behälter für die Bremsflüssigkeit ausfindig machen. Meist befindet er sich in der Nähe der Batterie. Auf dem Behälter sind Markierungen für den minimalen und maximalen Füllstand angebracht. Ist der Füllstand unter der Mindestmarkierung, sollten Sie dringend Bremsflüssigkeit nachfüllen.

Schritt 2: Flüssigkeit einfüllen

Den Deckel des Behälters vorsichtig abschrauben. Neue Bremsflüssigkeit mit dem Trichter bis zur Max-Markierung einfüllen. Verschüttete Reste sofort mit einem Lappen aufnehmen.

Schritt 3:

Nach dem Einfüllen den Deckel wieder fest aufschrauben. Fertig!

Wichtige Hinweise

  • Nur Bremsflüssigkeit der vom Hersteller vorgeschriebenen Spezifikation verwenden.
  • Niemals verschiedene Bremsflüssigkeiten mischen.
  • Bei starkem Flüssigkeitsverlust nach der Ursache (z.B. Undichtigkeit) suchen.
  • Alle 1-2 Jahre sollte ein kompletter Flüssigkeitswechsel durchgeführt werden.

Wer sich das selbst nicht zutraut, kann das Kontrollieren und Nachfüllen natürlich auch einer Fachwerkstatt überlassen. Die regelmäßige Kontrolle der Bremsflüssigkeit gehört zur Wartungspflicht und ist für die Fahrsicherheit unerlässlich.

Verwendete Quellen
  • carwow.de: Frischer Inhalt: Wie füllt man die Bremsflüssigkeit auf?
  • atp-autoteile.de: Bremsflüssigkeit wechseln & nachfüllen: Nur etwas für den Profi
  • motointegrator.de: Die richtige Anleitung: Bremsflüssigkeit nachfüllen leicht gemacht
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website