t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAutos

Geheimnis gelüftet: Lohnt sich der Umweg zur günstigeren Tanke wirklich?


Geheimnis gelüftet
Umweg zur Billig-Tanke: Lohnt er sich wirklich?

Von t-online, mab

Aktualisiert am 07.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Möglichst günstig tanken: Umwege lohnen sich dafür nur in bestimmten Fällen.Vergrößern des BildesMöglichst günstig tanken: Umwege lohnen sich dafür nur in bestimmten Fällen. (Quelle: Andreas Haas / imago images via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die billigste Tankstelle ist oft nicht die nächstgelegene. Spritspar-Apps und andere Tipps verleiten zu manchem Umweg. Wann sich das lohnt – und wann nicht.

Jeder Autofahrer kennt das Dilemma: Soll man zur günstigsten Tankstelle fahren oder einfach die nächste nehmen? Die Antwort auf diese Frage ist komplexer, als man denkt.

Die Suche nach dem günstigsten Preis

Die Versuchung ist groß, ein paar Cent pro Liter zu sparen, indem man zur günstigsten Tankstelle fährt. Doch Vorsicht: Die Suche nach dem besten Preis kann schnell teurer werden als gedacht. Umwege lohnen sich laut TÜV Süd nur bei extremen Preisunterschieden oder in Grenzregionen mit starken Preisschwankungen.

Tanken im Ausland

Für Autofahrer, die in Grenznähe wohnen, kann das Tanken im Ausland eine attraktive Option sein. In Nachbarländern wie Polen oder Luxemburg sind die Spritpreise aufgrund unterschiedlicher Steuern und Abgaben oft niedriger. Doch auch hier gilt: Fahrtkosten und Zeitaufwand sind nicht zu unterschätzen.

Die versteckten Kosten

Ein Beispiel: Sie fahren 20 Kilometer hin und zurück zur günstigsten Tankstelle. Bei einem Mittelklassewagen kostet das etwa vier Euro Sprit. Ist der Motor noch kalt, steigt der Verbrauch weiter an. Hinzu kommen Verschleiß und Umweltbelastung. In der ersten Minute nach dem Kaltstart verbraucht ein durchschnittlicher Benziner das Anderthalb- bis Doppelte seines Normalverbrauchs und stößt dabei viele Schadstoffe aus.

Am besten entlang der gewohnten Routen tanken

Experten empfehlen, entlang der üblichen Routen zu tanken und die Preise an den gleichen Tankstellen zu vergleichen. Spritspar-Apps können dabei helfen, den besten Zeitpunkt zum Tanken zu finden.

Wann Sie am billigsten tanken

Die Benzinpreise variieren nicht nur von Tankstelle zu Tankstelle, sondern auch von Tageszeit zu Tageszeit. Eine einfache Faustregel besagt, dass Autofahrer zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten tanken. Zwischen 5 und 8 Uhr morgens wiederum sind die Preise am höchsten. Danach sinken sie wieder, um am späten Vormittag oft erneut zu steigen. Es gibt also im Verlauf des Tages mehrere Hochpreisphasen.

Am günstigsten tanken Autofahrer jeweils vor den Preiserhöhungsrunden, also um die folgenden Zeitpunkte herum:

  • zwischen 9 und 10 Uhr
  • zwischen 12 und 13 Uhr
  • zwischen 15 und 16 Uhr
  • zwischen 20 und 21 Uhr

Ein Blick auf die Uhr vor dem Tanken ist deshalb oft sinnvoller als ein weiter Umweg.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Verkehrsclub ADAC
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website