t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Vorwärts einparken: So machen Sie es richtig


Vorwärts einparken: So machen Sie es richtig


Aktualisiert am 07.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Keine Wahl: Wer vorwärts einparken muss, benötigt viel Platz.Vergrößern des Bildes
Keine Wahl: Wer vorwärts einparken muss, benötigt viel Platz. (Quelle: Steinach/imago-images-bilder)

Vorwärts einparken ist einfacher? Stimmt nicht. Im Gegenteil: Wer vorwärts in die Lücke muss, hat mit einem Nachteil zu kämpfen. So überwinden Sie ihn.

Rückwärts einzuparken wirkt erst mal komplizierter als vorwärts. Dabei ist es umgekehrt. Der Grund ist die Lenkgeometrie unserer Autos. Sie führt dazu, dass wir rückwärts viel wendiger sind. Wer vorwärts einparkt, braucht deshalb deutlich mehr Platz. Worauf Sie dabei achten sollten, erfahren Sie hier.

Vorwärts längs einparken: so geht's

Gerade in engere Parklücken kommen Sie rückwärts einfacher als vorwärts. Manchmal bleibt Ihnen aber keine andere Wahl. So gelingt das Manöver:

  • Setzen Sie den Blinker und verlangsamen Sie behutsam Ihr Tempo.
  • Behalten Sie dabei den Verkehr im Auge.
  • Vergewissern Sie sich mit einem Schulterblick nach rechts, dass Sie niemanden sehen.
  • Schlagen Sie das Lenkrad erst ein, nachdem Sie das letzte Auto hinter der Parklücke passiert haben. Andernfalls wird es zu eng.
  • Lenken Sie stark ein, sodass Sie etwa im Winkel von 45 Grad zum Bordstein stehen.
  • Rechtzeitig vor dem Bordstein lenken Sie gegen.
  • Achten Sie auf einen angemessenen Abstand zum Bordstein.

Vorwärts quer einparken: so geht's

  • Auch hier gilt zunächst: Blinker setzen, Fahrt verlangsamen, den übrigen Verkehr aufmerksam beobachten.
  • Halten Sie auf Höhe des letzten Autos vor der Parklücke. Nutzen Sie dafür nach Möglichkeit die linke Spur der Straße.
  • Ihr Außenspiegel sollte sich auf Höhe von dessen rechtem Rücklicht befinden.
  • Nochmals den Verkehr beobachten und per Schulterblick auf Radfahrer achten.
  • Nun schlagen Sie das Lenkrad stark ein und fahren langsam in die Lücke.
  • Sobald Ihr Auto parallel zu den anderen steht, lenken Sie gegen und richten das Lenkrad gerade aus.
  • Korrigieren Sie bei Bedarf den Abstand zu den übrigen Autos.

Wichtig beim Ausparken: Fahren Sie zunächst geradeaus, bis sich Ihre Füße außerhalb der Parklücke befinden. Erst dann lenken Sie ein. Sonst wirds eng.

Verwendete Quellen
  • cosmosdirekt.de
  • allianzdirect.de
  • ADAC
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website