t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätRecht und Verkehr

Schnelle Schönheitsreparatur: Darf man verblasste Autokennzeichen ausbessern?


Schnelle Schönheitsreparatur
Darf man verblasste Autokennzeichen ausbessern?

Von t-online, mab

Aktualisiert am 09.07.2024Lesedauer: 2 Min.
Kennzeichen: Autofahrer müssen mit einem Bußgeld rechnen, wenn das Schild entweder nicht lesbar oder deutlich manipuliert worden ist.Vergrößern des BildesKennzeichen müssen natürlich gut lesbar sein: Ist das Nummernschild unleserlich oder ist die Manipulation des Nummernschildes offensichtlich, wird ein Bußgeld fällig. (Quelle: Bernd Settnik/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Im Laufe der Jahre können die Buchstaben und Zahlen auf den Nummernschildern verblassen. Darf man die Schilder nachzeichnen oder muss man neue Schilder kaufen?

Kurz zusammengefasst:

  • FZV gibt keine klare Regelung zum Nachzeichnen von Autokennzeichen vor.
  • Manipulation am Kennzeichen kann zu Bußgeldern wegen Kennzeichenmissbrauch führen.
  • Neue Schilder müssen bei Zulassungsstellen oder Schilderherstellern angefertigt werden.

Mit der Zeit verblassen die Buchstaben und Zahlen auf den Nummernschildern. Kann eigenmächtiges Nachschreiben rechtliche Konsequenzen haben? Was erlaubt ist und was bei verblassten Nummernschildern zu tun ist.

Wie ist die Rechtslage?

Die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, ob das Nachzeichnen mit einem Stift erlaubt oder verboten ist. In Paragraph 10 der FZV heißt es lediglich, dass die Buchstaben und Ziffern "in schwarzer Schrift auf weißem, schwarz umrandetem Grund anzubringen" und nicht zu beschmutzen sind.

Vorsicht vor Kennzeichen-Missbrauch

Das Straßenverkehrsgesetz (StVG) regelt in Paragraph 22 unter dem Stichwort "Kennzeichenmissbrauch", dass das Kennzeichen nicht verändert, beseitigt, verdeckt oder sonst in seiner Erkennbarkeit beeinträchtigt werden darf. Fahrzeughalter müssen also mit einem Bußgeld rechnen, wenn das Kennzeichen nicht mehr lesbar ist oder manipuliert wurde.

Was sagen die Experten?

Der TÜV Nord warnt: Das Nachziehen mit einem Stift, das Übermalen mit schwarzer Farbe oder das eigenmächtige Anbringen von Folien kann im schlimmsten Fall als Kennzeichenmissbrauch oder sogar als Urkundenfälschung gewertet werden. Auch bei der Hauptuntersuchung werden die Prüfer einen entsprechenden Mangel beanstanden.

Verblasste Kennzeichen neu anfertigen lassen

Verblasste Schilder müssen bei einer amtlichen Zulassungsstelle oder einem zugelassenen Schilderhersteller neu hergestellt werden. Dies sind in der Regel:

  • Kfz-Zulassungsstellen der Städte und Landkreise
  • Autohäuser oder Autohändler mit entsprechender Zulassung
  • Spezialisierte Schilderpräger

Die Kosten für ein neues Nummernschild können je nach Anbieter und Region variieren. In der Regel liegen die Preise für ein Standardkennzeichen jedoch zwischen 15 und 30 Euro pro Stück.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website