t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Stoppschild und Grüner Pfeil: Wo Autofahrer halten müssen


Stoppschild und Grüner Pfeil: Wo genau Autofahrer halten müssen

Von dpa, mab

Aktualisiert am 19.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Anhalten am Stoppschild: Der Fahrer des stehenden Autos muss anderen die Vorfahrt gewähren.Vergrößern des BildesAnhalten am Stoppschild: Der Fahrer des stehenden Autos muss anderen die Vorfahrt gewähren. (Quelle: via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Autofahrer aufgepasst! Stoppschild und Grüner Pfeil – wo muss man anhalten? Diese Regeln gelten, diese Strafen drohen bei Missachtung.

Wissen Sie, wo Sie anhalten müssen, wenn Sie auf ein Stoppschild oder einen Grünen Pfeil stoßen? So mancher Autofahrer ist sich da nicht so sicher. Was genau zu beachten ist, um Bußgelder und Punkte in Flensburg zu vermeiden.

Das gilt beim Stoppschild

An einem Stoppschild muss das Fahrzeug an der Haltelinie auf der Fahrbahn vollständig zum Stillstand kommen und der Fahrer muss die Vorfahrt gewähren. Wenn es keine Haltelinie gibt, muss das Auto dort anhalten, wo die andere Straße einsehbar ist. An unübersichtlichen Kreuzungen kann es notwendig sein, nach einer Haltelinie auch an der sogenannten Sichtlinie unmittelbar an der Kreuzungseinmündung zu stoppen.

Das gilt beim Grünen Pfeil

An mancher Ampel ist rechts neben dem Lichtzeichen ein Schild mit grünem Pfeil (Grünpfeil) angebracht. Und obwohl er eben grün ist, gilt: Bei roter Ampel müssen alle Autofahrer zunächst an der Haltelinie anhalten.

Nur wenn sie vom rechten Fahrstreifen nach rechts abbiegen wollen und dabei niemanden gefährden oder behindern, dürfen sie anschließend weiterfahren. Auch hier ist ein zweiter Stopp an der Sichtlinie erforderlich, wenn die Straße von der Ampel aus nicht gut einsehbar ist.

Was ist die Sichtlinie?

Die Sichtlinie im Straßenverkehr ist die Sichtverbindung zwischen dem Fahrer und seinem Verkehrsumfeld, das er vor sich hat. Es ist die Linie, entlang derer der Fahrer das sehen kann, was vor ihm liegt, einschließlich anderer Fahrzeuge, Hindernisse, Straßenschilder und Verkehrssignale.

Um eine gute Sichtlinie zu gewährleisten, sollten Fahrer sicherstellen, dass ihre Windschutzscheiben, Außenspiegel und Scheinwerfer sauber sind und dass ihre Sitzposition und die Einstellung des Lenkrads ihnen eine gute Sicht auf die Straße ermöglichen.

Wenn Autofahrer diese Regeln missachten, kann ein Bußgeld von bis zu 35 Euro verhängt werden. Das Überfahren eines Stoppschilds wird mit einem Verwarngeld von 10 Euro bestraft. Wenn andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden, können beim Missachten des Stoppschilds oder des Halts an der Haltelinie bei einer Rotphase ein Bußgeld von 70 Euro und ein Punkt in Flensburg verhängt werden.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website