t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätReifen

Winterreifen kaufen | Autoclub warnt: Diese Falle lauert beim Reifenkauf


Reifenkauf: Verkehrsclub warnt vor fieser Falle

Von t-online, mab

Aktualisiert am 23.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Aufpassen beim Reifenkauf: Bestimmte Indizien weisen auf einen unseriösen Händler hin.Vergrößern des BildesAufpassen beim Reifenkauf: Bestimmte Indizien weisen auf einen unseriösen Händler hin. (Quelle: Manfred Segerer via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Wer nach günstigen Autoreifen sucht, sollte Vorsicht walten lassen. Der Autoclub ACE warnt vor gefährlichen Schnäppchenpreisen und unseriösen Anbietern. Was beim Kauf zu beachten ist.

Beim Kauf von Autoreifen im Internet ist Vorsicht geboten, insbesondere bei extrem günstigen Angeboten. Hinter ihnen können sich ältere Reifen verstecken, deren Gummimischung zwischenzeitlich spröde oder rissig geworden ist. Der Auto Club Europa (ACE) empfiehlt, Reifen zu wählen, die nicht älter als 18 Monate sind. Die DOT-Nummer auf dem Reifen gibt Auskunft über das Herstellungsdatum. Die vierstellige Zahl setzt sich aus der Kalenderwoche und dem Jahr der Herstellung zusammen.

  • Ein Beispiel: Die DOT-Nummer 4323 an der Reifenwand bedeutet, dass der Reifen in der 43. Kalenderwoche des Jahres 2023 hergestellt wurde.

Problematisch: Im Internet findet man so gut wie nie eine Angabe zum Reifenalter. Beim Onlinekauf gilt zwar ein 14-tägiges Widerrufsrecht, aber der Rücktransport sperriger Reifen per Spedition ist zeitaufwändig und teuer.

Nur bei seriösen Anbietern bestellen

Im Internet sind nicht nur Fake-Shops für Kleidung und Elektronik anzutreffen, sondern auch Reifenhändler mit betrügerischen Absichten. Bei solchen unseriösen Anbietern besteht die Gefahr, dass nach der Bezahlung keine Ware geliefert wird.

Auf Gütesiegel achten

Vertrauenswürdige Online-Shops sind häufig mit Gütesiegeln wie "Trusted Shops" oder "Geprüfter Webshop" ausgezeichnet. Gütesiegel können aber auch gefälscht sein. Interessierte sollten die Siegel anklicken, das Zertifikat prüfen und zusätzlich auf der Website des Siegelbetreibers nachsehen, ob der Shop dort gelistet ist. Das Fehlen eines Impressums und der Hinweis auf ausschließliche Zahlung per Vorkasse können Warnsignale sein. ACE-Tipp: Vor dem Einkauf auf unbekannten Internetseiten den Fakeshop-Finder der Verbraucherzentrale nutzen. Dort erfahren Sie, ob ein Online-Shop seriös ist.

Montage nicht vergessen

Bedenken Sie, dass die Reifen nach dem Online-Kauf noch von einer Werkstatt oder einem Reifenservice auf die Felge aufgezogen werden müssen. Manche Werkstätten verweigern jedoch die Arbeit oder verlangen einen Aufpreis, wenn der Kunde seine eigenen Reifen mitbringt. Es ist daher ratsam, sich vor dem Online-Kauf mit Werkstätten in Verbindung zu setzen oder bei einem Shop mit Montageservice zu bestellen.

Verwendete Quellen
  • Auto Club Europa: Pressemitteilung
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website