Sie sind hier: Home > Nachhaltigkeit >

Vulkan in Indonesien spuckt riesige Aschewolke in die Luft

Fünf Kilometer hoch  

Vulkan in Indonesien spuckt riesige Aschewolke in die Luft

27.03.2020, 16:21 Uhr | AFP

Vulkan in Indonesien spuckt riesige Aschewolke in die Luft. Indonesischer Vulkan Merapi: Die Aschewolke ist fünf Kilometer hoch. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Indonesischer Vulkan Merapi: Die Aschewolke ist fünf Kilometer hoch. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Asche und Sand regnet es auf der indonesischen Insel Java. Dort stößt ein Vulkan eine so hohe Wolke aus, dass sie noch kilometerweit zu sehen ist.

Indonesiens aktivster Vulkan Merapi hat erneut eine kilometerhohe Aschewolke ausgestoßen. Die Wolke stieg am Freitag etwa 5.000 Meter empor, in einem Umkreis des Vulkans von mehreren Kilometern gingen Asche und Sand nieder. Berichte über Schäden lägen nicht vor, sagte ein Sprecher der indonesischen Katastrophenschutzbehörde. "Wir rufen alle Menschen auf, ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu verfallen."

Der Merapi hatte bereits Anfang März eine rund 6.000 Meter hohe Aschewolke gespien. Dabei wurden die Städte Yogyakarta und Solo mit grauer Asche überzogen, ein Flughafen der Region musste vorübergehend schließen.

Einer der aktivsten Vulkane der Welt

Der Merapi gehört zu den aktivsten Vulkanen der Welt. Bei seinem bislang letzten großen Ausbruch im Jahr 2010 waren mehr als 300 Menschen ums Leben gekommen. Rund 280.000 Menschen mussten damals ihre Häuser verlassen. Im Jahr 1930 starben rund 1.300 Menschen bei einem Ausbruch des Merapi.

Indonesien mit seinen fast 130 Vulkanen liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort stoßen mehrere tektonische Platten aufeinander, so dass sich besonders häufig Erdbeben und Vulkanausbrüche ereignen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal