Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeNachhaltigkeit

Hitzegewitter: Deshalb werden Hagelkörner immer größer


Deshalb werden Hagelkörner immer größer

  • Arno Wölk
Von Michaela Koschak, Arno Wölk

04.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Die Größe eines Tennisballs: Hagelschauer können enorme Schäden verursachen. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Hagelkörner in Tennisballgröße, vollgelaufene Keller und zerschmetterte Fensterscheiben: Immer wieder ziehen heftige Unwetter schwere Schäden nach sich – ein Effekt der Klimakrise?

Vor allem in den Sommermonaten häufen sich die Anzahl und Schwere der Gewitter, nicht selten begleitet von heftigen Hagelschauern. Sogenannte Superzellen spielen dabei eine entscheidende Rolle, erklärt die Wetterexpertin Michaela Koschak bei t-online im Video. Zuletzt hat ein schweres Unwetter in Bayern eine Spur der Verwüstung nach sich gezogen.

Wie Hagel entsteht, in welchen Regionen schwere Gewitter besonders häufig auftreten und welche Rolle dabei die Klimakrise spielt, sehen Sie hier oder oben im Video.

Wetter oder Klima? Das neue Videoformat bei t-online

Venedigs Kanäle trocknen aus, Sandstürme nehmen Menschen die Luft zum Atmen, in Touristengebieten tauchen blutrote Seen auf: Ist das noch Wetter oder schon Klima? Welche Phänomene stecken dahinter? Müssen wir uns jedes Mal Sorgen machen – und was kann der Mensch tun? t-online-Kolumnistin Michaela Koschak nimmt aktuelle Nachrichten und Bilder sowie generelle Phänomene zum Anlass, um zu erklären, was hinter ihnen steckt – in "Koschaks Klima-Kosmos".

Michaela Koschak hat an der FU Berlin Meteorologie studiert und ist vielen Menschen aus dem Fernsehen bekannt. Unter anderem für Sat.1, MDR und NDR hat die 44-Jährige das Wetter präsentiert. Außerdem ist sie Buchautorin.

Seit 2019 arbeitet Michaela Koschak als Wetterkolumnistin und Klimaexpertin für t-online, kommentiert und erklärt regelmäßig Phänomene unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese deutschen Regionen sind vom Meeresspiegel bedroht
  • Arno Wölk
  • Sophie Loelke
Von Arno Wölk, Sophie Loelke
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann
DeutschlandUnwetter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website