Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Frankreich: Justiz ermittelt gegen Marine Le Pen

...

Vorwurf Veruntreuung  

Justiz ermittelt gegen Marine Le Pen

30.06.2017, 17:20 Uhr | dru, AFP, dpa, AP

Frankreich: Justiz ermittelt gegen Marine Le Pen. Die FN-Vorsitzende Marine Le Pen während einer Sitzung im Europaparlament. (Quelle: dpa/EPA/PATRICK SEEGER)

Die FN-Vorsitzende Marine Le Pen während einer Sitzung im Europaparlament. (Quelle: EPA/PATRICK SEEGER/dpa)

Die französische Justiz hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen eingeleitet. Es geht um den Vorwurf der Scheinbeschäftigung.

Gegen die Parteichefin der Front National (FN) werde wegen Veruntreuung ermittelt, erklärte Le Pens Anwalt am Freitag. Die Politikerin soll ihre Kabinettschefin Catherine Griset und einen Leibwächter unrechtmäßig aus EU-Mitteln bezahlt zu haben. Gegen Griset läuft bereits ein Ermittlungsverfahren.

In die Affäre sind noch weitere EU-Abgeordnete der FN verwickelt. Auch sie sollen Mitarbeiter als parlamentarische Assistenten beschäftigt haben, obwohl diese in Wirklichkeit Parteiaufgaben übernahmen.

Le Pen war von den Ermittlungsrichtern schon vor einiger Zeit vorgeladen worden. Während des Präsidentschafts- und Parlamentswahlkampfs in Frankreich weigerte sie sich jedoch, der Vorladung nachzukommen.

Am Freitag erschien die FN-Chefin schließlich vor den Richtern und wies die Anschuldigungen zurück. Sie plant, am Montag bei einem Berufungsgericht eine Annullierung des Ermittlungsverfahrens zu fordern, teilte ihr Anwalt Rodolphe Bosselut mit. Grund sei, dass das Prinzip der Gewaltenteilung verletzt werde.

Le Pen drohen weitere Verfahren

Marine Le Pen könnten demnächst weitere Ermittlungsverfahren drohen. Wegen einer Verleumdungsanzeige hob das EU-Parlament erst Mitte des Monats ihre Immunität auf. Ein konservativer Politiker aus Südfrankreich hatte gegen die EU-Abgeordnete Anzeige erstattet.

Bereits im März hatte Le Pen wegen Ermittlungen zur Verbreitung menschenverachtender Gewaltbilder ihre Immunität verloren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018