Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

St. Petersburg: Putin bezeichnet Bombenexplosion als Terroranschlag

...

St. Petersburg  

Putin bezeichnet Bombenexplosion als Terror

28.12.2017, 14:47 Uhr | dpa

St. Petersburg: Putin bezeichnet Bombenexplosion als Terroranschlag. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnet die Bombenexplosion in einem Supermarkt in St. Petersburg als Terroranschlag  (Quelle: AP/dpa/Pavel Golovkin)

Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnet die Bombenexplosion in einem Supermarkt in St. Petersburg als Terroranschlag (Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa)

Die Bombenexplosion in einem Supermarkt in St. Petersburg, bei der 13 Menschen verletzt wurden, hat der russische Präsident als Terroranschlag bezeichnet.

Der Inlandsgeheimdienst FSB sei angewiesen worden, bei der Festnahme von Terroristen nach dem Gesetz vorzugehen. "Aber bei Gefahr für Leib und Leben unserer Mitarbeiter, unserer Offiziere muss entschieden gehandelt werden - keine Gefangenen, die Banditen werden sofort liquidiert", sagte Wladimir Putin.

Selbstgebastelte Bombe explodierte in Supermarkt

In einem Supermarkt in Russlands zweitgrößter Stadt war am Vorabend eine kleine selbstgebaute Nagelbombe mit einer Sprengkraft von etwa 200 Gramm Dynamit explodiert. Ermittelt werde in alle Richtungen einschließlich eines Terrorakts, sagte Swetlana Petrenko, Sprecherin des Staatlichen Ermittlungskomitees, in Moskau.

Noch am Mittwochabend hatte das Nationale Anti-Terror-Komitee die Koordination der Ermittlungen übernommen. Im Internet zeigten nicht verifizierte Überwachungsvideos einen jungen Mann, der die Bombe im Taschenschließfach eines Supermarkts deponiert haben soll. Bei einem Bombenanschlag auf die U-Bahn von St. Petersburg waren im April 16 Menschen getötet worden.

Putin traf sich am Donnerstag in Moskau mit russischen Soldaten, die nach einem Syrien-Einsatz zurückgekommen waren.

Quelle:
dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018