Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Brasilien: Ex-Präsident Lula muss sich Polizei stellen

Brasilien  

Lula muss Haftstrafe antreten

06.04.2018, 06:15 Uhr | AP, dpa, nsc

Brasilien: Ex-Präsident Lula muss sich Polizei stellen. Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva (Archiv): Eine Verurteilung könnte seine politische Karriere beenden. (Quelle: AP/dpa/Sebastiao Moreira)

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva (Archiv): Eine Verurteilung könnte seine politische Karriere beenden. (Quelle: Sebastiao Moreira/AP/dpa)

Der brasilianische Ex-Präsident Lula muss sich binnen weniger Stunden der Polizei stellen. Es wird damit unwahrscheinlicher, dass er bei der Präsidentenwahl kandidiert. Doch noch führt er in Umfragen.

Ein Richter hat gegen den brasilianischen Ex-Präsidenten Inácio Lula da Silva Haftbefehl erlassen. Er forderte den früheren Präsidenten im Haftbefehl auf, sich bis zum Abend der Polizei zu stellen. So könne Lula vermeiden, unter Umständen in der Öffentlichkeit verhaftet zu werden, weil er einst Präsident des Landes war. 

Zuvor hatten die Richter des Obersten Gerichtshofs Lulas Antrag abgelehnt, in Freiheit bleiben zu dürfen, bis sein Berufungsverfahren abgeschlossen ist. Die Entscheidung war knapp: sechs Richter stimmten gegen den Antrag, fünf dafür. 

Bisher hatte der 72-jährige Lula geplant, bei den Präsidentschaftswahlen in diesem Jahr zu kandidieren. In Umfragen führt er. Doch das Urteil könnte nun seine politische Karriere vorerst beenden. Denn wer in Brasilien verurteilt wird, darf acht Jahre lang nicht bei einer Wahl antreten.

Im vergangenen August war Lula zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Er soll etwa 900.000 Euro Bestechungsgeld des Baukonzerns OAS angenommen haben. Anschließend soll er dem Konzern geholfen haben, Aufträge des staatlichen Ölkonzerns Petrobras zu erhalten. Im Januar hatte ein Berufungsgericht die Strafe auf zwölf Jahre erhöht. 

Verwendete Quellen:
  • AP, dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal