Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Australien: Politikerin kontert sexistische Beleidigungen – mit Müllsack

"Prostituierte, die sechzig Dollar verlangt"  

Sexistisch beleidigt – Politikerin kontert mit Aktion im Video

28.07.2020, 13:38 Uhr | sle, rtr

Sexistisch beleidigt – Politikerin kontert mit ungewöhnlicher Aktion

Die australische Politikerin Nicolle Flint wurde in einem Zeitungsartikel sexistisch angefeindet. Es war nicht die erste Attacke dieser Art gegen sie. Jetzt hat die Abgeordnete in einem Video geantwortet – äußerst schlagfertig.

Sexistische Attacken: Eine australische Politikerin hat sich in einem Video gewehrt – mit einer ungewöhnlichen Aktion. (Quelle: t-online.de)


Die australische Politikerin Nicolle Flint ist mehrfach Opfer sexistischer Beleidigungen geworden. Jetzt hat sie auf ungewöhnliche Weise geantwortet – mit einer kuriosen Szene.

Ein sexistischer Kommentar eines Journalisten war für die australische Politikerin Nicolle Flint der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Immer wieder musste sie sich sexistischen Anfeindungen ausgesetzt sehen. Sogar ihr Wahlkampfbüro wurde bereits attackiert. 

Jetzt hat die Abgeordnete der australischen Liberalen die Attacken auf sich satt. Auf Twitter veröffentlichte sie ein Video. Darin wehrt sie sich gegen die Vorwürfe und zeigt dabei Humor und Schlagfertigkeit.

Mit welchen Vorwürfen sich die Politikerin konfrontiert sieht und welche Botschaft sie für ihre Angreifer hat, sehen Sie oben im Video – oder hier.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal