Sie sind hier: Home > Politik >

Feuergefährliche Akkus: HP ruft erneut Notebooks zurück

Computer  

Feuergefährliche Akkus: HP ruft erneut Notebooks zurück

25.01.2017, 14:45 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Palo Alto (dpa) - Wegen Feuergefahr ruft der Computerhersteller HP über 100 000 Notebook-Batterien zurück. Die Akkus könnten überhitzen und stellten eine Verletzungsgefahr durch Feuer und Verbrennungen dar, teilte der Computerhersteller mit. Betroffen seien Rechner der Marken Compaq und Compaq Presario, HP ProBook, Envy und Pavilion, die von März 2013 bis Oktober 2016 verkauft wurden. Die Akkus seien auch separat als Zubehör in den Handel gekommen. HP hatte erst vor rund sieben Monaten eine Rückrufaktion von gut 41 000 Notebook-Batterien eingeläutet. Damals waren auch Geräte von Sony betroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: