Sie sind hier: Home > Panorama >

"Fusion"-Festival: 28-Jähriger tot in seinem Zelt gefunden – Ursache unklar

Ursache unklar  

Leiche auf "Fusion"-Festivalgelände gefunden

01.07.2019, 09:23 Uhr | dpa

"Fusion"-Festival: 28-Jähriger tot in seinem Zelt gefunden – Ursache unklar . Menschen auf dem "Fusion"-Festival: Ein Sanitätsdienst kümmerte sich um die Freunde des Verstorbenen, um sie psychologisch zu unterstützen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Frank Brexel)

Menschen auf dem "Fusion"-Festival: Ein Sanitätsdienst kümmerte sich um die Freunde des Verstorbenen, um sie psychologisch zu unterstützen. (Symbolbild) (Quelle: Frank Brexel/imago images)

Für viele Elektrofans ist das "Fusion"-Festival der Höhepunkt des Jahres. Doch nun ist die Veranstaltung von einem Unglück erschüttert worden: Ein 28-Jähriger ist bei dem Festival gestorben. Er lag tot in seinem Zelt.

Auf dem Gelände des "Fusion"-Festivals in Lärz bei Mirow in Mecklenburg-Vorpommern ist am Sonntagvormittag ein 28-Jähriger tot aufgefunden worden. Nach Angaben des leitenden Arztes habe der Mann aus Mainz in einem Zelt gelegen, teilte die Polizei mit. Rettungskräfte und ein Notarzt hätten nur noch den Tod feststellen können. Kriminalpolizisten seien zum Einsatz gekommen.
 

 
Die Todesursache sei noch unklar, es gebe aber keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Freunde des 28-Jährigen seien vom Sanitätsdienst des Veranstalters psychologisch betreut worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal