Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Coronavirus-Pandemie: USA werden neuer Covid-19-Epizentrum der Welt

Mehr Fälle als in China  

USA werden neuer Corona-Hotspot der Welt

27.03.2020, 20:53 Uhr | AFP

Corona-Kurven: Schwedens Sonderweg und ein Land mit beeindruckender Entwicklung

Das Coronavirus hat sich auf der ganzen Welt ausgebreitet. Doch die Entwicklungen in den einzelnen Ländern sind höchst unterschiedlich. Das zeigen auch diese animierten Verlaufskurven im direkten Vergleich. (Quelle: t-online.de)

Neuinfektionen und Genesene: Die weltweiten Kurven zeigen, wie sich Schwedens Sonderweg auswirkt und welches Land eine beeindruckende Entwicklung genommen hat. (Quelle: t-online.de)


Während US-Präsident Trump auf eine baldige Erholung von der Corona-Krise hofft, steigen die Infektionszahlen im Land rapide an. Inzwischen haben sich dort offenbar mehr Menschen angesteckt als in China. 

Die USA haben einem Zeitungsbericht zufolge inzwischen die weltweit meisten Fälle von Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Die Zahl der Infizierten sei landesweit auf 81.321 gestiegen, berichtete am Donnerstag die "New York Times" unter Berufung auf von ihr selbst erstellte Statistiken. Damit hätten sich noch mehr Menschen angesteckt als in China und Italien.

In China, wo das Virus erstmals aufgetreten war, wurden bis Donnerstag offiziellen Angaben zufolge 81.285 Infektionen registriert. In Italien als meistbetroffenem europäischen Land sind es 80.539.

Bei den offiziell gemeldeten Infektions- und Todesfällen handelt es sich nach Einschätzung von Experten nur um einen Bruchteil der tatsächlichen Corona-Fälle weltweit. In vielen Ländern mangelt es an Testkapazitäten, vielerorts werden zudem nur Patienten mit schweren Symptomen auf das Coronavirus getestet.

Virologen gehen daher von einer sehr hohen Dunkelziffer aus. Dies gilt auch für die USA. Während es zunächst in den Vereinigten Staaten an Coronavirus-Tests fehlte, wird inzwischen aber umfassend getestet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal