Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Coronavirus: Tausende melden sich für die Spargelernte in NRW

"Ein ungewöhnliches Spargeljahr"  

Tausende Freiwillige melden sich für Spargelernte in NRW

28.03.2020, 14:09 Uhr | dpa

Helfer wegen Coronavirus-Pandemie fehlen: Wie kommt der Spargel von den Feldern?

Viele Hektar Spargel warten auf Deutschlands Feldern darauf, geerntet zu werden. Wegen der Corona-Krise fehlen Tausende Erntehelfer. (Quelle: Reuters)

Erntehelfer dringend gesucht: So sieht es durch die Corona-Krise derzeit auf Deutschlands Feldern aus – Experten schlagen Alarm. (Quelle: Reuters)


Tausende Menschen wollen freiwillig bei der Spargelernte in Nordrhein-Westfalen mitmachen. Der Preis für das Gemüse dürfte in diesem Jahr besonders niedrig sein. 

Nach dem Aufruf mehrerer Verbände haben sich in Nordrhein-Westfalen bereits mehrere tausend freiwillige Helfer für die Spargelernte gemeldet. "Manchen geht es gar nicht ums Geld, andere sind in Kurzarbeit und brauchen einen zusätzlichen Job", sagte Bernhard Rüb von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen der Deutschen Presse-Agentur.

Allerdings dürfte ein reibungsloser Einstieg in die Ernte trotzdem nicht zu erwarten sein. "Spargelstechen kann man nicht so schnell lernen", gab Rüb zu Bedenken. Das Gemüse sei mit bloßem Auge gar nicht leicht zu erkennen und es brauche eine bestimmte Technik, um die Stangen in der Erde nicht zu beschädigen. "Man muss nett zum Spargel sein, denn er ist empfindlich."

Spargelpreis wird voraussichtlich niedrig sein

Weder im Hinblick auf die Ernte noch auf den Umsatz werde es ein gewöhnliches Spargeljahr werden, hieß es. Der Anteil, den normalerweise die Gastronomie kaufe, sei "beachtlich" und falle in diesem Jahr komplett aus. Es sei deshalb auch damit zu rechnen, dass der Spargelpreis vergleichsweise niedrig sein werde.


Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu hemmen, hatte die Bundesregierung Erntehelfern die Einreise untersagt. Üblicherweise kommen jedes Jahr etliche Saisonarbeiter, etwa aus Rumänien oder Polen, für die Wochen der Spargelernte nach Deutschland. Auf Plattformen wie www.daslandhilft.de können sich Freiwillige, die etwa durch ausfallende Jobs Zeit haben, als Erntehelfer registrieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal