Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schickt Propaganda-Trucks nach MariupolSymbolbild für einen TextBayer knackt EurojackpotSymbolbild für einen TextSpritpreise könnten wegen Tankrabatt steigenSymbolbild für einen TextPalästinenser stirbt bei ZusammenstößenSymbolbild für einen TextFrench Open: Zverev im AchtelfinaleSymbolbild für einen TextRTL-Serie verliert drei StarsSymbolbild für einen Text"Stranger Things" bekommt WarnhinweisSymbolbild für einen TextVergewaltigung? Deutsche auf Mallorca in U-HaftSymbolbild für einen TextMercedes-Bank kündigt 340.000 KundenkontenSymbolbild für einen TextSteffi Graf ziert Magazin-CoverSymbolbild für einen Watson TeaserAldi erwägt große Änderung an der Kasse

Sieben Mediziner und Pfleger mit Covid-19 gestorben

Von t-online, mja

Aktualisiert am 16.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein Mediziner behandelt eine Patientin: In Deutschland erkranken immer mehr Mediziner an Covid-19.
Ein Mediziner behandelt eine Patientin: In Deutschland erkranken immer mehr Mediziner an Covid-19. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie leiden besonders unter der Corona-Krise: Ärzte und Krankenpfleger, aber auch Mitarbeiter von Rettungsdiensten. Rund 240 mussten selbst im Krankenhaus behandelt werden, dazu gab es sieben Todesfälle.

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Mediziner und Krankenpfleger in Deutschland steigt nach Informationen des Robert Koch-Instituts an. Am 15. April lagen dem Institut demnach 6.058 Fälle unter denjenigen vor, die in medizinischen Einrichtungen arbeiten. Dazu gehören Krankenhäuser, Arztpraxen, aber auch Dialyseeinrichtungen, ambulante Pflege- sowie Rettungsdienste.

239 Betroffene (vier Prozent der in dieser Gruppe Erkrankten) mussten oder müssen noch immer im Krankenhaus behandelt werden. "Unter medizinischem Personal traten 7 Todesfälle im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung auf", gibt das RKI weiter an.

Weitere Artikel

Aktuelle Corona-Lage
Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland und der Welt
Eine Fachkrankenpflegerin hantiert im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz bei der Vorführung eines Transportisolators für Ebola-Patienten an einer Puppe: Auch in Rheinland-Pfalz gab es einen Ausbruch des Coronavirus.

Mit Rollator durch den Garten
99-Jähriger sammelt Millionen für Ärzte
Weltkriegsveteran Tom Moore in seinem Garten: Der 99-Jährige sammelte mit seinen Touren durch den heimischen Garten zwölf Millionen Pfund, die er den Ärzten und Krankenpflegern in Großbritannien spenden will.

Newsblog zur Corona-Krise
NRW-Familienminister fordert Kita-Öffnungen
Von Kindern gemaltes Plakat mit der Aufschrift Alles wird gut hängt am Zaun eines Kinderspielplatzes, der wegen der Gefahr vor Ansteckung mit dem Corona-Virus gesperrt ist (Symbolbild).


Durchschnittlich sind die Erkrankten in dieser Berufsgruppe 42 Jahre alt, 72 Prozent der Betroffenen sind weiblich und 28 Prozent männlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Ermittler vermuten Milliardenschaden durch Test-Betrug
COVID-19DeutschlandRKITodesfall
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website