Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Christi Himmelfahrt 2020 – Bremen schränkt Alkoholverkauf am Vatertag ein

Wegen Corona-Pandemie  

Bundesland schränkt Alkoholverkauf am Vatertag ein

21.05.2020, 11:41 Uhr | dpa

Christi Himmelfahrt 2020 – Bremen schränkt Alkoholverkauf am Vatertag ein. Drei Männer sind am Vatertag mit einem Bollerwagen unterwegs (Symbolbild): Das Bundesland Bremen hat wegen der Corona-Pandemie Gaststätten untersagt, Alkohol außer Haus zu verkaufen.  (Quelle: imago images/Manngold)

Drei Männer sind am Vatertag mit einem Bollerwagen unterwegs (Symbolbild): Das Bundesland Bremen hat wegen der Corona-Pandemie Gaststätten untersagt, Alkohol außer Haus zu verkaufen. (Quelle: Manngold/imago images)

In Bremen dürfen am Vatertag Gaststätten keine alkoholischen Getränke zum Mitnehmen verkaufen. Damit will das Bundesland neunen Corona-Infektionen vorbeugen. 

Wegen der Corona-Pandemie dürfen Gaststätten in Bremen aus Infektionsschutzgründen an Christi Himmelfahrt keinen Alkohol außer Haus verkaufen. Auch auf Bollerwagen oder Handkarren darf am Donnerstag, dem Vatertag, kein Alkohol in der Öffentlichkeit mitgeführt werden, wie Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) am Montag mit Blick auf eine Allgemeinverfügung für den 21. Mai ankündigte.

Kompromiss zwischen Lockerung und generellem Ausschankverbot 

"Jeder weiß, dass mit steigendem Alkoholkonsum gute Vorsätze schnell in Vergessenheit geraten, zumal sich viele Menschen in ihre alte Normalität zurücksehnen", betonte der SPD-Politiker. Nachlässigkeit bei den Abstandsregeln oder der Handhygiene könne sich die Gesellschaft aber nicht leisten. Menschenansammlungen gelte es, wo immer möglich, zu vermeiden.

Die Verfügung sei ein Kompromiss zwischen der seit Montag geltenden Lockerung für die Gastronomie und einem generellen Ausschank- und Konsumverbot von Alkohol wie in Teilen des niedersächsischen Umlandes aus Sorge um einen Anstieg der Neuinfektionen, sagte Mäurer. Die Verfügung wird vom Ordnungsamt erlassen und gilt den Angaben zufolge am Donnerstag von 8.00 bis 22.00 Uhr.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal