Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Sachsen – Zwickau: Kunde will keine Maske tragen – und zückt die Axt

In Supermarkt  

Kunde will keine Maske tragen – und schlägt mit Axt um sich

11.10.2020, 17:04 Uhr | dpa

Sachsen – Zwickau: Kunde will keine Maske tragen – und zückt die Axt . Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin (Symbolfoto): Ein Mann in Zwickau wurde ob der Maskenpflicht in einem Supermarkt aggressiv. (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)

Ein Schild weist auf die Maskenpflicht hin (Symbolfoto): Ein Mann in Zwickau wurde ob der Maskenpflicht in einem Supermarkt aggressiv. (Quelle: Müller-Stauffenberg/imago images)

Er hatte keine Maske dabei – und holte stattdessen die Axt. Ein Mann in Sachsen hat in einem Supermarkt randaliert. Nun muss er sogar seinen Führerschein abgeben.

Weil er in einem Supermarkt an die Maskenpflicht erinnert wurde, hat ein Mann im sächsischen Zwickau mit einer Axt um sich geschlagen. Er hat so eine Schutzverglasung an der Kasse beschädigt, wie die Polizei mitteilte. 

Der 38-Jährige hatte der Polizei zufolge den Supermarkt am Samstag ohne Mund-Nasen-Schutz betreten. Als ihn das Personal auf die Maskenpflicht hinwies, lief er zu seinem Auto. Dort hat er sich einen mittelalterlichen Helm aufgesetzt und die Axt gegriffen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann 1,6 Promille. Er musste seinen Führerschein abgegeben. Die Polizei prüft, ob ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal