t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaQuiz

Wissenschaftsquiz: Was wissen Sie über Mathematik? Ein Experte fordert Sie heraus


Drei Experten fordern Sie heraus
Quiz: Was wissen Sie über Mathematik?

t-online, Octavio Paniagua, Olaf Teschke, Fabian Müller

16.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Leuchten Sie beim Thema Mathematik innerlich auf?Vergrößern des BildesLeuchten Sie beim Thema Mathematik innerlich auf? (Quelle: metamorworks/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Jetzt wird es kniffelig: Dieses Mathematik-Quiz haben Wissenschaftler für Sie entwickelt. Schaffen Sie es, die Fragen richtig zu beantworten?

"Zehn Fragen, ein Experte – das Wissenschaftsquiz" ist ein Quiz-Format von der Leibniz-Gemeinschaft und t-online. In diesem Fall sind es gleich drei Experten, die Ihr Wissen auf die Probe stellen.

Die Leibniz-Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss von 97 Forschungseinrichtungen mit etwa 10.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Erfahren Sie mehr über Mathematik von Octavio Paniagua, Olaf Teschke und Fabian Müller.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der großen Infrastruktureinrichtungen in Deutschland und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Abteilung Mathematik am Standort Berlin entwickelt und betreibt vor allem zbMATH Open, den weltweit umfassendsten und am längsten bestehenden Informationsservice für mathematische Forschung.

Für t-online beantworten Octavio Paniagua, Olaf Teschke und Fabian Müller drei spannende Fragen

Was ist momentan für Sie die größte wissenschaftliche Herausforderung?

Das vorhandene Wissen in eine offene und zugängliche digitale Form zu bringen, um mithilfe der durch Computer vorhandenen enormen Möglichkeiten effiziente Lösungen für die drängenden Probleme der Welt wie nachhaltige und zuverlässige Nahrungs- und Energiequellen zu finden.

Welches ist für Sie die größte wissenschaftliche Erfindung?

Die deduktive Methode, aus gegebenen Axiomen neue Erkenntnisse zu schließen: Sie gibt uns die Sicherheit beweisbarer Erkenntnisse und hat heutzutage durch die Einbeziehung von Computern ihre Leistungsfähigkeit vervielfacht.

Was bedeutet Forschung für Sie persönlich?

Wir haben die Passion, durch logische Deduktion und Peer Review gesicherte Forschungsergebnisse zu systematisieren und möglichst frei und nachnutzbar zugänglich zu machen. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Interoperabilität, d. h. die Möglichkeit zur Vernetzung mehrerer thematisch zusammenhängender Dienste, die zusammen mehr ergeben als die Summe ihrer Teile.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website