• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • Roboter prüft Zustand von Picassos "Guernica"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Luxus-Trip wird PolitikumSymbolbild für einen TextUSA: 39 Häuser bei Explosion beschädigtSymbolbild für einen TextSPD-Chef rügt Ampel-MinisterSymbolbild für einen TextMit 85 Jahren: Berlusconi plant ComebackSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextNeue Rolle: Johnny Depp ist zurückSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Boss zu Vorwürfen gegen Nico SchulzSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Roboter prüft Zustand von Picassos "Guernica"

Von t-online, dapd
Aktualisiert am 24.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Pablo Picassos

Diese Aufnahmen ergeben eine so exakte fotografische DNA, dass Konservatoren präzise auf den Zustand des Gemäldes schließen können. Der neun Meter lange und fünf Meter hohe Roboter wurde gebaut, damit "Guernica" das Museum nicht verlassen muss. Denn jeder Transport ist aus konservatorischer Sicht ein Risiko.

Reaktion auf die Bombardierung von Gernika

"Guernica" gehört zu den berühmtesten Werken des 1973 verstorbenen Künstlers und thematisiert die Bombardierung der baskischen Stadt Gernika durch die deutsche Legion Condor während des spanischen Bürgerkriegs am 26. April 1937.

Da Picasso das Gemälde einer künftigen spanischen Republik vermachte, befand es sich von 1939 bis 1981 im Museum of Modern Art in New York. Erst nach der Rückkehr Spaniens zur Demokratie im Jahr 1981 wurde es nach Madrid gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Forscher beleben tote Zellen in Schweinen – nach einer Stunde
Justiz & Kriminalität
Kriminalfälle




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website