Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Astronomie >

Heimatplanet von "Mr. Spock" entdeckt

Sci-Fi trifft Realität  

Forscher entdecken "Mr. Spocks" Heimatplaneten

19.09.2018, 16:50 Uhr | dpa

Heimatplanet von "Mr. Spock" entdeckt. Darstellung eines Planeten der Sonne HD 26965: Der untersuchte Planet ist etwa doppelt so groß wie die Erde und umkreist seine Sonne innerhalb von 42 Tagen. (Quelle: dpa/University of Florida/Don Davis)

Darstellung eines Planeten der Sonne HD 26965: Der untersuchte Planet ist etwa doppelt so groß wie die Erde und umkreist seine Sonne innerhalb von 42 Tagen. (Quelle: University of Florida/Don Davis/dpa)

Lebt hier Mr. Spock? Schon der "Star-Trek"-Erfinder hatte den Stern 40 Eridani A als Heimat des Vulkaniers genannt. Nun haben Wissenschaftler dort eine Super-Erde entdeckt.

"Faszinierend" – so hätte Mr. Spock aus der Kultserie "Raumschiff Enterprise" vermutlich auf die Mitteilung der Forscher reagiert, den potentiellen Heimatplaneten des Halb-Vulkaniers gefunden zu haben. "Der neue Planet ist eine "Super-Erde", die den Stern HD 26965 umkreist", berichtete das Forscherteam der University of Florida und der Tennessee State University in einer Mitteilung am Dienstag (Ortszeit). HD 26965 ist etwa 16 Lichtjahre von der Erde entfernt und auch als 40 Eridani A bekannt.



Die Figur Mr. Spock aus den "Star Trek"-Filmen – so der englische Original-Titel – stammt vom erdähnlichen Planeten Vulkan. Wo genau der Planet lag und welche Sonne zu ihm gehört, wurde in der Serie selbst im Detail nie erwähnt. Allerdings hatte der Erfinder der Serie, Gene Roddenberry, in einem Brief an eine Zeitschrift für Amateur-Astronomen 1991 40 Eridani A als Sonne von Mr. Spocks Heimatplaneten bestätigt, heißt es in der Mitteilung.

Untersuchter Planet ist etwa doppelt so groß wie die Erde

Der im Rahmen des Dharma Planet Survey untersuchte Planet ist etwa doppelt so groß wie die Erde und umkreist seine Sonne innerhalb von 42 Tagen. HD 26965 sei der ideale Stern für eine fortschrittliche Zivilisation auf dem Planeten, so die Forscher. Sie wiesen die Existenz des Planeten durch Messungen der Helligkeit des Sterns nach. "Der orange-getönte HD 26965 ist nur etwas kühler und weniger massiv als unsere Sonne, er ist etwa gleich alt wie unsere Sonne", erklärt der Astronom Matthew Muterspaugh von der Tennessee State University. Die Sonne des neuen Planeten ist in einer klaren Nacht mit bloßem Auge zu erkennen.

Mr. Spock hat spitze Ohren, grünes Blut, und zeigt praktisch keine Gefühle. Bekanntester Darsteller der Figur war der 2015 gestorbene Schauspieler Leonard Nimoy.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe