• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Bundesliga | Dienstältester Profi Peter Pekarik verlängert bei Hertha


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextIllustrator Raymond Briggs ist totSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoGänsehautmoment bei Seeler-AbschiedSymbolbild für einen TextTV-Star traf mutmaßlichen MörderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextGrünes Licht für gigantisches KonzertSymbolbild für einen Watson TeaserBushido: Ex-Mitarbeiter packt ausSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Dienstältester Profi Peter Pekarik verlängert bei Hertha

Von dpa
Aktualisiert am 04.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Peter Pekarik
Peter Pekarik am Ball. (Quelle: Andreas Gora/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rechtsverteidiger Peter Pekarik wird auch in der kommenden Saison für Hertha BSC auflaufen. Der 35-Jährige und die Berliner haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2023 geeinigt, wie Hertha am Freitag mitteilte. Der Slowake ist der dienstälteste Profi bei den Berlinern und wird in seine elfte Spielzeit in der Hauptstadt gehen. "Er ist ein absoluter Vollprofi, total verlässlich und agiert immer im Sinne der Mannschaft und des Vereins. Mit seiner Einstellung und Mentalität tut er uns einfach gut", sagte Geschäftsführer Sport Fredi Bobic der Mitteilung zufolge.

"Ich denke, ich brauche nach nun zehn Jahren bei Hertha BSC nicht mehr zu betonen, wie sehr ich samt meiner Familie Herthaner und Berliner geworden bin. Der Verein spielt eine große Rolle in unserem Leben und ich freue mich, dass wir auch die nächste Saison zusammen angehen", sagte Pekarik, der 2012 vom VfL Wolfsburg an die Spree gewechselt war. In der vergangenen Saison kam Pekarik in 27 von 34 Liga-Spielen und beiden Relegationspartien gegen den Hamburger SV zum Einsatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Avus wird nach knapp einer Woche freigegeben
Fredi BobicHertha BSC

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website