• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Fu├čball | Hertha-Fan stirbt: Club spricht Angeh├Ârigen Mitgef├╝hl aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextSchwere Vorw├╝rfe gegen Hertha-Pr├ĄsidiumSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild f├╝r einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen Text"Harry Potter"-Jubil├Ąum: Rowling reagiertSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Hertha-Fan stirbt: Club spricht Angeh├Ârigen Mitgef├╝hl aus

Von dpa
Aktualisiert am 24.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Hertha
Eine Anzeigentafel im Olympiastadion zeigt vor einem Spiel die Fahne von Hertha BSC an. (Quelle: S├Âren Stache/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fu├čball-Bundesligist Hertha BSC hat sich best├╝rzt ├╝ber den Tod eines Fans gezeigt, der bei einem Streit nach dem Relegations-Hinspiel im Mai schwer verletzt worden war. "Unser tiefstes Mitgef├╝hl gilt allen Angeh├Ârigen", hie├č es am Donnerstag auf der Internetseite von Hertha.

"Hertha BSC mit seinen Gremien, der Gesch├Ąftsleitung und allen Mitarbeitenden ist tief ersch├╝ttert ├╝ber diesen Vorfall und in Gedanken bei der Familie und allen Angeh├Ârigen." Der Verein werde "alles in seiner Macht stehende leisten, um diese zu verurteilende Tat l├╝ckenlos aufzukl├Ąren."

Der 55-J├Ąhrige war am Dienstagnachmittag in einem Berliner Krankenhaus gestorben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten. Demnach ermittelt nun das Landeskriminalamt wegen K├Ârperverletzung mit Todesfolge.

Der 55-J├Ąhrige soll am 19. Mai nach dem Relegationsspiel von Hertha gegen den Hamburger SV an einer Kreuzung vor dem Olympiastadion mit dem Fahrer eines Wagens mit Rostocker Kennzeichens in Streit geraten sein. Als der Hertha-Fan weitergehen wollte, habe ihn der Beifahrer des Wagens, der ein Oberteil mit dem Vereinslogo von Hansa Rostock getragen haben soll, nach bisherigen Erkenntnissen geschlagen. Der 55-J├Ąhrige st├╝rzte, schlug mit dem Kopf auf der Stra├če auf und erlitt schwere Verletzungen.

Auch Hertha-Pr├Ąsidentschaftskandidat Kay Bernstein ├Ąu├čerte sein Beileid. "Traurig. Ersch├╝ttert. Fassungslos.", schrieb er bei Twitter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Alkohol, R├Ąumung und Beleidigungen ÔÇô Abifeier in Berlin eskaliert
Hertha BSC

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website