• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Berlin: Wieder Massenschlägerei in Freibad


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTrump meldet FBI-Razzia in Mar-a-LagoSymbolbild für einen TextContinental macht Millionen-VerlustSymbolbild für einen TextMike Tyson sauer: "Geschichte gestohlen"Symbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht volltrunken Konzert abSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Neukölln: Wieder Massenschlägerei in Freibad

Von dpa
Aktualisiert am 27.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.(Symbolbild): Erneut haben Schlägereien im Freibad einen Polizeieinsatz ausgelöst.
Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolbild): Erneut haben Schlägereien im Freibad einen Polizeieinsatz ausgelöst. (Quelle: Friso Gentsch/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Columbiabad in Berlin hat eine Schlägerei erneut einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Bei einem Massentumult bedrängten bis zu 250 Badegäste Wachleute und Polizisten.

Erneut ist es in einem Berliner Freibad zu einer Schlägerei, Tumulten und einem großen Polizeieinsatz gekommen. Polizisten und Wachleute wurden am Sonntagnachmittag in dem Neuköllner Columbiabad von bis zu 250 Badegästen bedrängt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Freibad Berlin: Mann bricht Frau mit Wasserpistole die Nase

Wie vor einer Woche entstand den Angaben zufolge ein Streit nach Spritzen mit einer Wasserpistole. Eine Frau spuckte demnach einen Mann an, der brach ihr mit einer Wasserpistole die Nase.

Immer mehr Menschen mischten sich ein, die Situation eskalierte, wie die Polizei berichtete. Die meisten Menschen hätten die Anweisungen der Wachleute missachtet, schließlich wurde das Bad geschlossen. Die Polizei rief Verstärkung, erst nach und nach beruhigte sich die Lage.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tödlicher Unfall mit Heißluftballon – Mann am Boden erschlagen
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
MassenschlägereiNeuköllnPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website