• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Stau droht in Berlin: Klima-Aktivisten blockieren wieder Autobahnen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFrankfurt verliert Topstar vor SupercupSymbolbild für einen Text"Dittsche" hält Trauerrede für Uwe SeelerSymbolbild für einen TextEisbär attackiert TouristinSymbolbild für einen TextRB Leipzig holt wieder Salzburg-StarSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextUrteil: Kennzeichenscanner sind illegalSymbolbild für ein VideoTreibstofflager brennt: Zwei ExplosionenSymbolbild für einen TextPietro Lombardi hat abgenommenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextBeliebte iPhone-Funktion kehrt zurückSymbolbild für einen TextWarnung vor Rammstein-KonzertSymbolbild für einen Watson TeaserSerien-Star klagt über Sex-SzenenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Klimaaktivisten kleben sich wieder an Berliner Autobahnen

Von t-online, yer

28.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Aktivist klebt seine Hände mit Sekundenkleber an der Straße fest (Archivbild): Auf diese Art hat die Gruppe "Aufstand der letzten Generation" schon vielfach den Verkehr auf deutschen Straßen behindert.
Ein Aktivist klebt seine Hände mit Sekundenkleber an der Straße fest (Archivbild): Für Mittwoch hat die Gruppe "Letzte Generation" wieder Aktionen in Berlin angekündigt (Quelle: Aaron Karasek/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach kurzer Pause wollen die Klimaaktivisten der "Letzten Generation" am Mittwoch in Berlin wieder Autobahnen blockieren. Es drohen lange Staus.

Die Klimaaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" haben angekündigt, am Mittwoch wieder Autobahnen in Berlin zu blockieren, um Druck auf die Bundesregierung aufzubauen. "Wir haben keine andere Wahl, denn der Kurs der Regierung bringt uns um", sagte Carla Hinrichs, die Sprecherin der Initiative, in einer Mitteilung.

Bereits in der vergangenen Woche hatten die Aktivistinnen und Aktivisten an mehreren Tagen an verschiedenen Stellen in der Hauptstadt den Verkehr blockiert und damit für lange Staus gesorgt. Bei ihren Aktionen kleben sie ihre Hände mit Sekundenkleber auf der Straße fest. Die Polizei löst die Hände dann mit Olivenöl wieder ab. Während des G7-Gipfels in Elmau hatte die "Letze Generation" ihre Blockaden in der Hauptstadt unterbrochen.

Berliner Autofahrer reagieren teilweise mit Gewalt auf Blockaden

Wann und wo genau die Aktivisten blockieren, teilen sie vorher nicht mit. In der Vergangenheit fokussierten sich die Aktionen meist auf Autobahnabfahrten im morgendlichen Berufsverkehr. Am vergangenen Donnerstag blockierten sie aber auch die Kreuzung am Frankfurter Tor in Friedrichshain.

Autofahrerinnen und -fahrer reagierten in der Vergangenheit immer wieder aggressiv auf die Blockaden. Ein Fahrer fuhr beispielsweise eine Aktivistin an, die vor seinem Auto stand und nicht aus dem Weg gehen wollte. In der Vergangenheit versuchten einige Autofahrer, die Aktivisten selbst von der Straße zu zerren.

Die Aktivisten fordern von der Bundesregierungen verschiedene Maßnahmen zum Klimaschutz. "Olaf Scholz muss eine Erklärung abgeben, dass es keine neuen Bohrungen nach Nordseeöl geben wird", heißt es etwa in der Pressemitteilung. Stattdessen sollte man mit Maßnahmen wie einem Tempolimit und einem kostenlosen öffentlichen Nahverkehr Öl sparen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Transparenz gibt es nicht": RBB-Moderatorin grillt RBB-Chef
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
Bundesregierung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website