Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin: Unbekannte zünden "Querdenker"-Protestcamp an


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextOma und Baby nach großer Suche wieder daSymbolbild für ein VideoMann überfährt Fuß von KlimaaktivistSymbolbild für einen TextBerliner mobilisieren für Türkei

Unbekannte zünden "Querdenker"-Protestcamp in Berlin an

Von afp, pb

Aktualisiert am 29.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzwagen der Polizei Berlin (Symbolbild): Die Polizei ermittelt.
Ein Einsatzwagen der Polizei Berlin (Symbolbild): Wegen der Zerstörung einer Zeltsiedlung ermittelt nun der Staatsschutz. (Quelle: Sabine Gudath/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem Vandalismus-Fall im Berliner Lustgarten ermittelt nun der Staatsschutz: Dort wurde ein Camp von Verschwörungsideologen attackiert.

Unbekannte haben im Berliner Lustgarten Zelte eines sogenannten "Friedenscamps" aufgeschnitten und angezündet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, soll sich der Angriff Zeuginnen und Zeugen zufolge am Montagabend gegen 21.50 Uhr im Stadtteil Mitte in der Nähe des Berliner Doms ereignet haben.

Eine Gruppe von bis zu zehn Menschen soll mehrere Zelte des des Lagers aufgeschnitten sowie dort angebrachte Schilder mit Farbe beschmiert haben. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, lässt sich die Dauermahnwache der "Querdenken"- und Impfgegnerszene zurechnen. Demnach zählt zu den Bewohnern auch der Aktivist Philip S., der der verschwörungstheologischen "Freedom-Parade" angehört.

Auf der Plattform Telegram berichteten Teilnehmer der Gruppe von dem Vorfall, auch Videos wurden veröffentlicht.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Eine 59-Jährige, die sich in einem der Zelte aufhielt, bemerkte Flammen an einem als Materiallager dienenden Zelt und löschte zwei in unmittelbarer Nähe liegende Fackeln. Bei diesen könnte es sich laut Polizei um bengalische Feuer gehandelt haben. Das Materiallager wurde durch den Brand erheblich beschädigt.

Die 59-Jährige sowie zwei 60 und 33 Jahre alte Männer, die sich während des Angriffs in einem der benachbarten Zelte befanden, blieben unverletzt. Die verständigen Beamten suchten in der Nähe nach den Tatverdächtigen, jedoch ohne Erfolg. Die Ermittlungen übernahm nun der Staatsschutz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • tagesspiegel.de: "Unbekannte greifen Camp von Querdenkern und Impfgegnern am Berliner Lustgarten an"
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jarasch: "Das müsste die CDU erst einmal schaffen"
  • Annika Leister
Von Yannick von Eisenhart Rothe, Annika Leister
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website