t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

"Polizeigewalt" am Kottbusser Tor? Polizei in Berlin reagiert auf Video


"Polizeigewalt"? Polizei reagiert auf Vorwürfe

Von dpa, t-online
02.04.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Szene aus dem Video: Der Mann wird auf einer Trage aus der Polizeiwache in Berlin transportiert.
Eine Szene aus dem Video: Ein Mann wird auf einer Trage aus der Polizeiwache in Berlin transportiert. (Quelle: twitter.com/Screenshot)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Was passierte in der Nacht zum Samstag auf der Wache am Kottbusser Tor? Ein Video zeigt einen gefesselten Mann auf einer Trage. Nun meldet sich die Berliner Polizei zu Wort.

Ein an diesem Wochenende verbreitetes Internetvideo zeigt einen mit Handschellen gefesselten Mann, der bäuchlings und regungslos auf einer Trage liegend von Rettungskräften aus der Polizeiwache am Kottbusser Tor transportiert wird – nun hat die Polizei den Vorfall aus ihrer Sicht geschildert.

Demnach soll der 44 Jahre alte Mann in der Nacht zum Samstag in Berlin-Kreuzberg Passanten bepöbelt und angerempelt haben, wie die Pressestelle am Sonntag mitteilte. Alarmierte Polizisten hätten ihn zunächst beruhigen können und ihm "aus Eigensicherungsgründen" Handschellen angelegt.

Berlin: Betrunkener soll versucht haben, Polizistin zu treten

Weil der Verdächtige keinen Ausweis habe vorzeigen können, hätten ihn die Beamten zur Überprüfung auf die Wache gebracht, teilte die Polizei weiter mit. Beim Betreten habe er Widerstand geleistet und versucht, sich ruckartig loszureißen. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von rund zwei Promille.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Betrunkene sei während des Tests auf eine Polizistin zugestürmt und habe versucht, sie zu treten. Andere Polizisten seien eingeschritten und hätten den Mann zu Boden gebracht. Er habe weiter um sich getreten und dabei auch die Büroeinrichtung getroffen. Weil er sich im Gerangel im Gesicht verletzt habe, sei der Rettungsdienst gerufen worden.

Twitter-Nutzer kritisierten Vorfall als "Polizeigewalt"

Der Notarzt habe den Mann versorgt und ruhiggestellt. Er sei ins Krankenhaus und anschließend in Polizeigewahrsam gekommen. Nach einer Blutentnahme habe er gehen können. Zwei Polizeibeamte seien während des Einsatzes an der Hand verletzt worden.

Ob der 44-Jährige während der ganzen Zeit auf der Wache Handfesseln trug, blieb am Sonntag zunächst unklar. Die Verbreiter des Videos kritisierten den Vorfall auf Twitter als "Polizeigewalt". "Womit soll solche Behandlung gerechtfertigt werden?", schrieben sie.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website