t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

"Aktenzeichen XY": Diese zwei Berliner Kriminalfälle brauchen neue Hinweise


Gewaltsamer Tod und Uhrenraub
Berliner Kriminalfälle laufen bei "Aktenzeichen XY"

Von dpa
Aktualisiert am 09.05.2023Lesedauer: 1 Min.
Logo der Sendung "Aktenzeichen XY" (Symbolbild): Am Mittwoch sollen hier zwei Berliner Fälle aufgegriffen werden.Vergrößern des BildesLogo der Sendung "Aktenzeichen XY" (Symbolbild): Am Mittwoch sollen hier zwei Berliner Fälle aufgegriffen werden. (Quelle: Polizei Wolfsburg)
Auf WhatsApp teilen

Nicht alle Straftaten lassen sich innerhalb kürzester Zeit lösen. Zwei Fälle aus Berlin kommen deswegen am Mittwoch ins Fernsehen zu "Aktenzeichen XY".

Gut zwei Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Kosmetikstudio-Besitzerin hoffen Ermittler auf neue Hinweise durch die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY". In der neuen Folge am Mittwoch wird zudem ein weiterer Berliner Kriminalfall vorgestellt, ein Raubüberfall auf ein Uhrengeschäft am Kurfürstendamm.

Oksana Romberg, Besitzerin eines Kosmetikstudios, war am 1. April 2021 tot in ihrer Wohnung am Kurfürstendamm in Berlin-Charlottenburg gefunden worden. Am Abend zuvor war die 50 Jahre alte Frau vom Walter-Benjamin-Platz, wo sie ihr Kosmetikstudio betrieb, wenige Minuten zu Fuß zu ihrer Wohnung gelaufen.

"Aktenzeichen XY" soll auch bei Uhrenraub helfen

Im März dieses Jahres hatte die Polizei bereits Videoaufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht, die eine verdächtige Person am Tattag in der Nähe des Tatorts zeigen. Außerdem wurden Aufnahmen von Kieselsteinen, die am Tatort gefunden wurden, sowie Fotos eines Schlüsselbundes mit herzförmigem Anhänger mit der Öffentlichkeit geteilt.

Auch in einem weiteren Fall hofft die Polizei auf neue Hinweise. Am 8. Februar 2022 überfielen drei Unbekannte ein Uhrengeschäft am Kurfürstendamm. Die Täter öffneten die Vitrinen gewaltsam und erbeuteten zahlreiche Armbanduhren. Die Täter flüchteten mit einem Auto und entkamen mit der Beute.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website