t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBerlin

Berlin | "Letzte Generation" am Brandenburger Tor: So hoch ist der Schaden?


Reinigung des Brandenburger Tors wird sechsstellige Summe kosten

Von t-online, ksi

Aktualisiert am 28.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Das Brandenburger Tor in Berlin: Aktivisten besprühten das Denkmal mit Farbe. Die Reinigung erweist sich als sehr schwierig.Vergrößern des BildesDas Brandenburger Tor in Berlin: Aktivisten besprühten das Denkmal mit Farbe. Die Reinigung erweist sich als sehr schwierig. (Quelle: LISI NIESNER)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Klimaaktivisten der "Letzten Generation" haben am 17. September das Brandenburger Tor mit Farbe besprüht. Der Reinigungsaufwand ist enorm.

Seit zwei Wochen arbeitet eine Reinigungsfirma daran, die Farbpartikel vom Sandstein des Brandenburger Tors zu entfernen. Bereits nach wenigen Tagen stellten die Experten fest, dass sich die Reinigung als sehr schwierig erweisen wird. Bisher konnte das Denkmal nur zu 80 Prozent gereinigt werden.

Video | "Letzte Generation" besprüht das Brandenburger Tor mit Farbe
Player wird geladen
Quelle: t-online

Inzwischen sei klar, dass die Reinigung deutlich länger dauere und teurer werde als geplant, teilte eine Sprecherin des Berliner Immobilienmanagements (BIM) am Donnerstag laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur mit. "Das Farbgemisch ist wegen seines Wasseranteils tiefer in den Sandstein eingedrungen als zunächst angenommen", schildert die Sprecherin.

Kosten immer noch nicht abzuschätzen

Die Arbeiten werden voraussichtlich noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Auch bei den Kosten ist mit einem sechsstelligen Betrag zu rechnen. Ursprünglich war von rund 35.000 Euro die Rede.

Wie genau die restliche Farbe entfernt werden soll, ist noch nicht ganz klar. In den vergangenen Tagen habe eine Firma verschiedene Mittel getestet, mit denen der Sandstein am besten gereinigt werden könne. Denkbar sei auch, die Farbe mit Lasertechnik zu entfernen, so die Sprecherin.

  • Erfahren Sie hier, was am 17. September am Brandenburger Tor genau passierte.
  • Wer soll die Kosten für die Reinigung am Brandenburger Tor tragen? Die Klimaaktivisten der "Letzten Generation" werden zur Kasse gebeten. Lesen Sie hier mehr dazu.

Baugerüst am Brandenburger Tor

Außerdem werde das Brandenburger Tor eine optische Erneuerung bekommen. Das Unternehmen geht davon aus, dass das Denkmal während der Arbeiten eingerüstet werde.

Nach dem Farbanschlag auf das Brandenburger Tor am 17. September hat die Polizei 14 Klimaaktivisten festgenommen. Gegen sie wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Deutschen Presse-Agentur
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website