t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin | Pergamonmuseum: Wiedereröffnung könnte sich bis 2043 verzögern


Um viele Jahre
Wiedereröffnung des Pergamonmuseums könnte sich verzögern

Von t-online, mpr

01.12.2023Lesedauer: 1 Min.
James Simon Galerie von Außen am letzten Öffnungstag vor mehrjährigen Renovierungsarbeiten in BerlinVergrößern des BildesDas Pergamonmuseum in Berlin (Archivbild): Wann genau das Museum wieder vollständig für Besucher öffnet, ist unklar. (Quelle: IMAGO/Emmanuele Contini)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Jahr 2037 sollte das Berliner Pergamonmuseum komplett saniert sein. Dieser Zeitplan könnte nun über den Haufen geworfen werden – um viele Jahre.

Die vollständige Wiedereröffnung des Pergamonmuseums im Berlins Mitte könnte sich bis ins Jahr 2043 hinziehen. Das berichtet der "Spiegel". Das wäre eine Verzögerung von sechs Jahren. Das Magazin beruft sich auf interne Unterlagen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die dem "Spiegel" vorlägen.

Ein Grund für die mögliche Verzögerung sei eine Fußgängerzone, die auf der Bodestraße entstehen solle. Die Straße führt über die Museumsinsel. Über sie verlaufe auch der Baustellenverkehr für die Sanierung des Pergamonmuseums.

Eine Sprecherin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bestätigte auf Nachfrage von t-online die mögliche Verzögerung um bis zu sechs Jahre. Sie sagte aber auch, dass dies lediglich das Ergebnis einer kontinuierlichen Bewertung möglicher Risiken sei. Man gehe nach wie vor davon aus, den Eröffnungstermin 2037 einhalten zu können.

Bau einer Fußgängerzone auf der Museumsinsel gefährdet möglicherweise Zeitplan

Neben allgemeinen Risiken, die sich auf bis zu drei Jahre belaufen könnten, könnte allein die Einrichtung der Fußgängerzone am Pergamonmuseum noch einmal zu weiteren drei Jahren Verzögerung führen. "Wir gehen aber nicht davon aus, dass das eintritt", so die Sprecherin. Man sei mit dem Bezirk im Gespräch. Die Hoffnung der Stiftung demnach: Dass die Fußgängerzone etwa zu einem späteren Zeitpunkt kommt.

Das Pergamonmuseum hatte im Oktober für eine jahrelange Sanierung geschlossen. In mehreren Abschnitten sollen verschiedene Teile des Ensembles erneuert werden. Der Pergamonaltar etwa soll bereits 2027 wieder für Besucher zu sehen sein.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
  • spiegel.de: "Öffnet das Pergamonmuseum erst 2043 wieder?"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website