t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalBerlin

Berlin-Friedrichshain: Mann sticht auf Fußgänger ein und nimmt Geisel


Er stach auf sein Opfer ein
Versuchter Mord in Berlin: Mann bei Geiselnahme verhaftet

Von t-online, nhe

29.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Messerattacke (Symbolbild): In Berlin ist ein Fußgänger brutal von einem Mann attackiert worden.Vergrößern des BildesMesserattacke (Symbolbild): In Berlin ist ein Fußgänger brutal von einem Mann attackiert worden. (Quelle: Herrmann Agenturfotografie/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Aus dem Nichts greift ein Mann in Friedrichshain einen Fußgänger an. Der Täter flieht zunächst. Am Tag darauf kommt es zu einer Geiselnahme in Niedersachsen.

In Berlin hat ein Mann in der Nacht auf Mittwoch auf einen 42-Jährigen eingestochen. Verhaftet wurde der Mann aber in Niedersachsen. Die Festnahme dort verlief dramatisch, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Gegen Mann werde jetzt wegen versuchten Mordes ermittelt.

Zu der Tat kam es gegen 2.20 Uhr in der Nähe des Annemirl-Bauer-Platzes in Friedrichshain. Der Tatverdächtige verfolgte das Opfer zunächst, wie Zeugen beobachteten. Er brachte den Fußgänger demnach in Höhe der Simplonstraße zu Boden und attackierte ihn mit Schlägen, Tritten und einem Messer. Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige. Bei ihm soll es sich laut der Behörde um einen 25-jährigen Mann handeln.

Geiselnahme: Tatverdächtiger nimmt Frau in seine Gewalt

Alarmierte Einsatzkräfte versorgten den durch Messerstiche verletzten 42-Jährigen. Rettungskräfte brachten ihn danach in ein Krankenhaus. Dort notoperierten Ärzte den Mann. Das Opfer schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, teilt die Polizei mit.

Der Tatverdächtige meldete sich später am Mittwoch zunächst in den sozialen Medien. Er produzierte den Angaben zufolge ein Video und veröffentlichte es. Darin bekannte er sich zu der Attacke in Berlin, so die Behörde. Um auf das Video aufmerksam zu machen, soll er im Rathaus der Gemeinde Sehnde, in Niedersachsen, eine Frau unter Vorhalt eines Messers in seine Gewalt gebracht haben. Die niedersächsische Polizei bekam die Lage in den Griff, ohne dass jemand verletzt wurde. Sie nahm den 25-Jährigen fest und brachte ihn zurück in die Hauptstadt. Wie die Geiselnahme genau verlief, lesen Sie hier.

Die Hintergründe der Tat sind noch ungeklärt. Die Polizei konnte bisher keine Vorbeziehung zwischen dem 25-Jährigen und dem 42-jährigen Opfer feststellen. Es wird weiter ermittelt. Noch am Donnerstag sollen die Staatsanwaltschaft und Polizei den Tatverdächtigen vernehmen und Durchsuchungsmaßnahmen durchführen. Anschließend soll der 25-Jährige einem Haftrichter vorgeführt werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website