t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalBerlin

Feuer am Alexanderplatz in Berlin: Polizei geht von Brandstiftung aus


Verdacht der Brandstiftung
Brand am Alexanderplatz: Person festgenommen

Von t-online, yer

13.05.2024Lesedauer: 1 Min.
Lagerraum am S-Bahnbogen nahe dem Alexanderplatz:Vergrößern des BildesLagerraum am S-Bahnbogen nahe dem Alexanderplatz: Das Feuer griff wohl von Mülltonnen auf den Lagerraum über. (Quelle: Berliner Feuerwehr)
Auf WhatsApp teilen

Am Morgen hat ein Feuer am Alexanderplatz für Chaos im Bahnverkehr gesorgt. Die Polizei vermutet Brandstiftung und hat eine Person festgenommen.

Nach dem Brand am Alexanderplatz hat die Polizei eine Person festgenommen. Das bestätigte ein Sprecher der Berliner Polizei am Montagmorgen auf t-online-Nachfrage. In den frühen Morgenstunden habe es "im weiteren Umfeld" des Alexanderplatzes eine Festnahme gegeben. Ob die Person etwas mit dem Feuer zu tun habe, werde derzeit noch überprüft. Angaben zum Geschlecht oder zum Alter der festgenommenen Person machte der Sprecher nicht. Es bestehe aber grundsätzlich der Verdacht, dass das Feuer am Alexanderplatz durch Brandstiftung ausgelöst wurde, sagte der Sprecher.

Am frühen Montagmorgen hatte es in einem Lagerraum unterhalb der Bahngleise am Alexanderplatz gebrannt. Laut Polizei wurden am S-Bahn-Bogen neben dem Bahnhof zunächst eine oder mehrere Mülltonnen angezündet. Das Feuer griff demnach durch ein Fenster auf den danebenliegenden Lagerraum über. Durch eine Lüftungsanlage wurde der Rauch verteilt, sodass es auch im darüberliegenden Bahnhof stark roch. 32 Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten den Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Brand am Alexanderplatz löst Bahn-Chaos aus

Der Bahnverkehr über den Alexanderplatz war von 3 bis 5 Uhr komplett eingestellt, weil während der Löscharbeiten die Oberleitungen abgeschaltet wurden. Am Morgen kam es dann insbesondere im S-Bahnverkehr auf den Linien S3, S5, S7, S75 und S9 zu Verspätungen und Ausfällen.

Auch für die Geschäfte am Bahnhof hat das Feuer Auswirkungen. Vier Geschäfte wurden so stark verraucht, dass sie am Montagmorgen nicht öffnen konnten. Wann sie wieder aufmachen können, ist derzeit noch unklar.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit einem Sprecher der Berliner Polizei
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website