Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Köln: Obdachloser in Berlin angezündet – Polizei bittet um Mithilfe

Tat in Sparkasse  

Obdachloser in Berlin angezündet – Fahndung mit Fotos

28.05.2020, 18:29 Uhr | dpa

Köln: Obdachloser in Berlin angezündet –  Polizei bittet um Mithilfe. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife: In Berlin sucht die Polizei mit Fotos nach einem Brandstifter. (Quelle: dpa/Skolimowska)

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife: In Berlin sucht die Polizei mit Fotos nach einem Brandstifter. (Quelle: Skolimowska/dpa)

Er wachte auf, weil sein Hosenbein brannte: In Berlin ist ein Obdachloser angegriffen worden, der im Vorraum einer Sparkasse schlief. Nun fahndet die Polizei mit Fotos nach den Tätern.

Mit der Veröffentlichung von Fotos sucht die Polizei in Berlin nach einem Mann, der am 6. Januar kurz vor Mitternacht einen schlafenden Obdachlosen in einer Sparkasse in Charlottenburg angezündet haben soll.

Ein Bankkunde hatte kurz nach Mitternacht Polizeikräfte in die Filiale in der Otto-Suhr-Allee gerufen, als er einen starken Brandgeruch im Vorraum der Bank wahrnahm. Mindestens zwei Obdachlose schliefen dort, wie die Polizei damals mitteilte. Der angezündete Obdachlose kam in ein Krankenhaus, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Wie aus früheren Angaben der Polizei hervorgeht, könnte es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen Bekannten des Obdachlosen handeln. Es soll jedoch nicht der zweite schlafende Obdachlose gewesen sein. Die Polizei wollte diesen Verdacht prüfen, hieß es.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal