Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Kuriose Szene in Berlin: Wildschwein klaut Laptop von nacktem Badegast

Verfolgungsjagd am Teufelssee  

Wildschwein klaut Laptop von nacktem Badegast

07.08.2020, 18:22 Uhr | t-online, dpa

Kuriose Szene in Berlin: Wildschwein klaut Laptop von nacktem Badegast. Drei Wildschweine stehen auf einer Blumenwiese (Symbolbild): In Berlin hat sich eine Rotte eine Verfolgungsjagd mit einem nackten Badegast geliefert. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Drei Wildschweine stehen auf einer Blumenwiese (Symbolbild): In Berlin hat sich eine Rotte eine Verfolgungsjagd mit einem nackten Badegast geliefert. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Am Berliner Teufelssee haben sich lustige Szenen abgespielt. Ein Wildschwein hat den Laptop eines Badegastes geklaut – und der jagte das Tier im Adamskostüm.

Berlin ist für skurrile Bilder und außergewöhnliche Aktionen bekannt. Doch diese lustigen Szenen haben es in sich: eine Wildschweinjagd am Teufelssee – nackt. Was erst einmal merkwürdig klingt, hat einen ganz einfachen Hintergrund. 

Ein Wildschwein hat einem Badegast den Laptop gestohlen. Das Tier rannte mit dem Gerät, das in einer Plastiktüte verstaut war, davon, zwei Frischlinge hetzten hinterher. Der Mann nahm direkt die Verfolgung auf – und zwar im Adamskostüm. 

Eine Frau, ebenfalls Badegast am Teufelssee, teilte die lustigen Bilder mit Einverständnis des Beklauten bei Facebook mit den Worten "Die Natur schlägt zurück!". In den Kommentaren verrät sie, wie die Geschichte ausgegangen ist. Der Mann "hat Lärm gemacht, dann ließ die Sau die Tasche fallen". Er selbst habe wohl über den Vorfall gelacht.

Derk Ehlert von der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt sprach am Freitag von einer interessanten Begegnung, die es in der Hauptstadt in nicht ganz so kurioser Form aber immer wieder gebe. Da sich die beliebte Badestelle am Teufelssee mitten im Wald befinde, sei es nicht verwunderlich, dass sich Mensch und Tier dort begegnen. "Wenn Menschen Essen mit an den See bringen, können die Tiere das aus 1.000 Meter Entfernung riechen."

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal