Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Polizei findet Waffen und rechte Aufkleber

Bei Drogenkontrolle  

Polizei findet Waffen und rechte Aufkleber

26.11.2020, 12:07 Uhr | dpa

Berlin: Polizei findet Waffen und rechte Aufkleber. Das Blaulicht auf einem Streifenwagen leuchtet: Polizisten haben unter anderem verbotene Sprengmitteln und Hieb- und Stichwaffen gefunden. (Quelle: dpa/Lino Mirgeler/Symbolbild)

Das Blaulicht auf einem Streifenwagen leuchtet: Polizisten haben unter anderem verbotene Sprengmitteln und Hieb- und Stichwaffen gefunden. (Quelle: Lino Mirgeler/Symbolbild/dpa)

Steinschleuder, rechtsradikale Propaganda und mutmaßliches Diebesgut: Beamte der Berliner Polizei haben bei einer Kontrolle in Berlin-Gesundbrunnen offenbar den richtigen Riecher gehabt.

Eigentlich suchte die Polizei nach Drogen – dann fand sie bei einem verdächtigen Mann Waffen, manipulierte Böller sowie Aufkleber und Kassetten mit rechtsradikalen Aufdrucken und Inhalten. Der 42-jährige Mann war bereits am Montagmorgen in Berlin-Gesundbrunnen kontrolliert worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Statt des erwarteten Rauschgifts hatte er Tierabwehrsprays und zwei verbotene Böller dabei. Daraufhin durchsuchte die Polizei die Wohnung des Deutschen und fand weitere verbotene und umgebaute Feuerwerkskörper – außerdem diverse Waffen wie einen Schlagring, ein Springmesser und eine Steinschleuder, Gegenstände mit rechtsradikalen Aufdrucken sowie mutmaßliches Diebesgut.

Die Polizei beschlagnahmte alle Gegenstände und nahm den Mann fest. Am Mittwoch wurde ein Haftbefehl erlassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal