• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Erstmals in Berlin: Südafrika-Mutation des Coronavirus in Berliner Kliniken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Affäre: Luxus-Trip wird PolitikumSymbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextBayern-Stürmer soll wechselnSymbolbild für einen TextWahlplakat-Blamage für Grünen-PolitikerinSymbolbild für einen TextAutodieb versteckt sich in TeddybärSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextSPD-Chef macht Ansage an MinisterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextUS-Soldaten verunglücken auf A60Symbolbild für einen Watson TeaserRewe sorgt mit Werbung für EmpörungSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Südafrika-Mutation des Coronavirus erstmals in Berlin aufgetreten

Von Daniel Krause

Aktualisiert am 29.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf: Ein Person mit der südafrikanischen Corona-Mutation liegt hier isoliert.
Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf: Ein Person mit der südafrikanischen Corona-Mutation liegt hier isoliert. (Quelle: Jürgen Ritter/Symbolbild/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zwei Personen, die eine Infektion mit der südafrikanischen Variante des Coronavirus aufweisen, wurden in Berliner Kliniken isoliert. Die Fälle sollen nicht in Verbindung zueinander stehen.

Die Südafrika-Mutation des Coronavirus hat Berlin erreicht. Der landeseigene Klinikkonzern Vivantes meldete am Freitag zwei Personen, bei denen die Variante nachgewiesen wurde. Es soll sich um zwei unabhängige Fälle handeln. Ein Fall trat am Klinikum Spandau, einer am Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf auf. Letzteres steht wegen einer hohen Anzahl britischer Mutante unter Quarantäne.

Einer der Infizierten soll zuletzt aus dem südöstlichen Südafrika eingereist sein, wie Vivantes mitteilt. Die zweite Person sei nicht von einer Reise zurückgekehrt – beide Fälle wurden isoliert.

In Berlin werden verstärkt positive Corona-Tests auf Virusmutationen geprüft. Vergangenen Freitag meldete das Humboldt-Klinikum 20 bestätigte Infektionen mit der britischen Virusvariante. Diese Anzahl stieg unterdessen auf 25 (Stand: 29. Januar).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Feuerwehr gibt Entwarnung – Wald weiter gesperrt
CoronavirusSüdafrika

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website